Balora – ein Einsteigerguide

Zunächst einmal hallo und herzlich Willkommen in der Welt von Balora. Du bist neu hier oder gar zum aller ersten Mal auf einer Chat-RPG (kurz CRPG) Seite unterwegs? Dann bist du hier genau richtig. Aber auch für jeden, der sein Wissen nochmal Schritt für Schritt auffrischen möchte ist dieser Einsteiger-Guide einen Blick wert.


Was ist ein Chat-RPG überhaupt?

Ein Chat RPG ist ein Online Rollenspiel, bei dem man in die Rolle eines oder mehrerer Charaktere schlüpft. Wie der Name schon sagt findet das Zusammentreffen mit den Charakteren anderer Mitspieler in Chatrooms statt. Das Prinzip funktioniert folgendermaßen: Zunächst steht man einem Szenario oder einer Welt gegenüber. In diesem Fall ist das Balora. Man erstellt sich einen Charakter in dieser Welt, den man daraufhin in eben dieser unzählige Abenteuer erleben lassen kann. Der Fantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt, solange man sich dabei an die gegeben Regeln der Welt hält. Diese Abenteuer und Erlebnisse, die dein Charakter durchlebt spielen sich in den Chatrooms ab, indem man mit den Charakteren anderer Leute spielt. Gemeinsam lassen sich unglaubliche Geschichten erzählen.

 

Wie viel Zeit benötige ich für ein Chat RPG?

Wichtig hierbei zu sagen ist, dass ein C-RPG genauso ein Hobby ist, wie jedes andere auch. Das heißt man sollte auch dieses genug pflegen, besonders, wenn deine Charaktere mit denen anderer Mitspieler in Verbindung stehen. Niemand mag es, wenn eine wichtige Interaktionsperson oder gar der Anführer einer Gruppierung nur sehr selten da ist. Auch uns als planende Köpfe hinter Balora liegt es sehr am Herzen, dass die Spieler von Charakteren in wichtigen Positionen auch regelmäßig für mögliche Planungen erreichbar und auch im Chat aktiv sind.
Was den Chat direkt angeht haben wir gemerkt, dass es sich nicht lohnt ein Play (so nennen wir ein gespieltes Szenario) anzufangen ohne mindestens 1, besser 1 ½ Stunden dafür übrig zu haben. Es kommt selbstverständlich darauf an, wie schnell der Gegenüber antwortet, aber da die meisten erfahrungsgemäß nebenbei etwas anderes machen, kann das schon mal 10 Minuten dauern.
Unsere Events finden meistens am Wochenende am Freitag, Samstag oder Sonntag Abend im Zeitraum zwischen 18:00 bis 00:00 statt. Mal gibt es eines, mal zwei pro Woche. Niemand ist verpflichtet zu diesen zu erscheinen, allerdings ist das die beste Möglichkeit die aktuellen Geschehnisse auf Balora mitzubekommen.
Wenn man mindestens 1-2 mal die Woche ein paar Stunden am Abend Zeit findet ist das schon mal sehr gut, aber wir haben auch ein paar Mitglieder, die vielleicht alle zwei Wochen mal online sind, was aber eine Ausnahme ist. Die meisten von uns sind sogar jeden oder fast jeden Tag erreichbar.


Was ist Balora?

Balora ist ein Chat RPG, das in der frei erfundenen Fantasywelt Revaria stattfindet. Zentrum dieser Welt  ist der Kontinent Balora, auf dem aktuell die Haupthandlung spielt. Unser Ziel ist es jedoch das Spiel nach und nach auf die ganze Welt auszuweiten.
Es gibt jedoch ein paar Besonderheiten, die Balora von einigen anderen Chat RPGs unterscheidet. Zum einen ist es uns wichtig sehr viele Hintergrundinformationen zu Balora zu sammeln, um die Welt eine nie dagewesene Fülle an Detailreichtum zu geben. Anfangs mag es vielleicht enorm viel und komplex erscheinen, jedoch reicht es vollkommen aus sich zu Beginn nur das nötigste Wissen anzueignen und sich so erst nach und nach in die Welt einzuarbeiten, sofern man wünscht ein Teil dieser zu werden.
Zum anderen bedienen wir uns in Balora vielen Elementen, die ihren Ursprung in der Welt der Pen&Paper RPGs haben. Wir besitzen ein ausgearbeitetes Würfel- und Kampfsystem, welches in den zahlreichen Events gerne zum Einsatz kommt. Wir haben ebenso ein Erfahrungssystem, durch das es greifbarer denn je wird die Fähigkeiten eines Charakters in einem solchen Chat RPG zu verbessern.

Keine Sorge, wie all diese womöglich kompliziert erscheinenden Dinge im Detail funktionieren werden wir hier in diesem Guide nun Schritt für Schritt erklären.

 

Wie finde ich mich in Balora zurecht?

Zunächst einmal möchten wir dabei auf den Seitenaufbau von Balora eingehen, da uns aufgefallen ist, dass dieser nicht für jeden sofort selbsterklärend ist.

Startseite

Das Herz der Seite ist dabei, neben dem Chat, die Startseite. Auf dieser findest du alle wichtigen Neuigkeiten und allgemeine Informationen. Zur Veranschaulichung erklären wir das anhand eines Schaubilds. In diesem Bild sind die wichtigen Bereiche durch grüne Kästen gekennzeichnet und mit Zahlen versehen. Diese werden unterhalb des Bildes ausführlich erläutert.


Startseite2.jpg

1 ) Suchfunktion – Die Suchfunktion ist ein sehr wichtiger Teil der Seite, da diese inzwischen ziemlich umfangreich ist. Sie hilft dir dabei Stichwörter nachzuschlagen, wie Charakternamen oder andere Begrifflichkeiten, die möglicherweise im Forum oder in einem Beitrag im Reiter „Wissenswertes“ erwähnt werden. Allerdings ist es nur möglich nach Begriffen zu suchen, die länger als drei Buchstaben sind

 2) Übersicht über:

  • Erfahrungspunkte (EP) 
    [beim darauf klicken kommt man zur Übersicht, wer über wie viel Erfahrungspunkte man verfügt und wie viele Erfahrungspunkte man benötigt, um sich Verbesserungen zu leisten]

  • Nachrichten 
    [beim drauf klicken kommt man zu seinem Postfach, die neuen Nachrichten sind gelb hinterlegt. Neue Nachrichten werden durch eine rote Markierung in der rechten, oberen Ecke des Briefumschlags angezeigt]


  • Freundschaftsanfragen
    [beim drauf klicken kommt man in seiner Freundesliste auf den Reiter mit den ausstehenden Freundschaftsanfragen. Neue Anfragen werden mit einer roten Markierung gekennzeichnet]


  • Gästebuch 
    [beim drauf klicken kommt man in seinem Profil in die Rubrik mit dem Gästebuch]


  • Anzahl der Spieler, die gerade online sind 
    [beim drauf klicken kann man sehen wer genau gerade online ist]


  • Account Einstellungen
    [beim Klicken auf „Konto“ werden einem die Account-Optionen eingeblendet, unter anderem auch die Einstellungen. Dort kann man sich zudem Abmelden.


3) Reiter – Die Reiter gehören mit zur wichtigsten Navigationseinheit dieser Seite, weswegen jeder einzelne hier nochmal erläutert wird. Man kann natürlich darauf klicken, jedoch klappen beim drüberfahren mit der Maus weitere Optionen auf.
  • Startseite: 
    Mit einem Klick auf den Reiter „Startseite“ gelangt man jederzeit auf die Startseite zurück.

    Beim drüberfahren erscheinen die Optionen „Statistiken“ und „Partnerseiten“. 

    • Unter Statistiken kann man einsehen, wie viele Seitenaufrufe, Besucher, durchschnittlich besuchte Seiten pro Besucher und Mitglieder täglich, monatlich und insgesamt verzeichnet werden. Man kann aber auch sehen, welche Ziele wir uns für gewisse Zahlen an Mitgliedern gesetzt haben. 
    • Unter Partnerseiten kann man einsehen mit welchen Seiten Balora zusammenarbeitet, vielleicht spricht euch ja eine Seite an.
  • Dein Charakter:
    Mit einem Klick auf den Reiter „Dein Charakter“ gelangt man zu einer Übersicht über deinen Account. Dort wird dir angezeigt, wenn Freunde etwas unter ein Bild kommentiert oder in dein Gästebuch geschrieben haben. Des Weiteren wird aufgelistet, wann und wie viel Erfahrungspunkte du nach Events erhalten hast. Es ist dir aber ebenso möglich einen Post zu verfassen, den dann alle deine Freunde in ihrer Übersicht sehen können. Auf der rechten Seite kann man sehen, wer dein Profil zuletzt besucht hat. Ob man bei anderen dort angezeigt wird kann man in den Einstellungen einstellen.
    Beim drüberfahren mit der Maus erscheinen die Optionen „Mein Profil“, „Gästebuch“, „Galerie“, „Videos“ und „Einstellungen“. Diese sind hoffentlich recht selbsterklärend. 

    • Unter Mein Profil kann man das eigene Profil einsehen und bearbeiten. 
    • Unter Meine Galerie kannst du Ordner mit Bildern erstellen, die der detaillierteren Darstellung deines Charakters zuträglich sind.
    • Unter Videos kannst du Videos aus verschiedenen Quellen hochladen und mit deinen Freunden teilen. 
    • Unter Gästebuch kann man sehen, was andere in dein Gästebuch geschrieben haben. Unter Galerie kannst du Ordner mit Bildern erstellen, die der detaillierteren Darstellung deines Charakters zuträglich sind. 
    • Unter Einstellungen kannst du Einstellungen, bezüglich deines Accounts vornehmen.

  • Einwohner:
    Beim Klicken auf den Reiter „Einwohner“ kann man einsehen welche Charaktere es so auf Balora gibt, dabei ist die standardmäßige Sortierung immer nach Anmeldedatum, wobei die neusten zuerst kommen. Man kann die Sortierung allerdings jederzeit verändern.

    Beim drüberfahren mit der Maus erscheinen die Optionen „Meine Freunde“, „Rassen“ und „Zugehörigkeit“. 

    • Unter Meine Freunde kannst du einsehen, wer sich alles auf deiner Freundesliste befindet.
    • Unter Rassen kannst du übersichtlich einsehen welche Charaktere welcher Rasse angehören.
    • Unter Zugehörigkeit kannst du übersichtlich einsehen welche Charaktere welchen Fraktionen zugehörig sind.

  • Veranstaltungen:
    Beim Klicken auf den Reiter „Veranstaltungen“ kann man einsehen welche Events in den kommenden 4 Wochen stattfinden. Gleichzeitig hast du durch im abgebildeten Kalender die Möglichkeit zu blättern und die Einträge für ältere Events einzusehen. 

  • Bibliothek:
    Beim Klicken auf den Reiter „Bibliothek“ gelangst du ins Forum. Dieses wird später in diesem Guide noch ausführlich erläutert.

    Beim drüberfahren mit der Maus erscheinen die Optionen „Neuste Beiträge“, „Meine Beiträge“ und „Beiträge von Freunden“. Diese sind wieder recht selbsterklärend.

    • Unter Neuste Beiträge kann man die letzten Einträge ansehen, die im Forum gepostet oder aktualisiert wurden.
    • Unter Meine Beiträge kannst du deine eigenen Forenposts einsehen.
    • Unter Beiträge von Freunden kannst du einsehen welche Beiträge von Freunden auf deiner Freundesliste verfasst wurden.

  • Chat:
    Beim Klicken auf den Reiter „Chat“ gelangst du zur Übersicht über die einzelnen Chats, die in die jeweiligen Länder Baloras aufgeteilt sind, da es sehr mühselig war bestimmte Chatrooms zu finden, als alles noch in einem Chat war. Dazu aber später eine detailliertere Erklärung.

    Beim drüberfahren mit der Maus erscheinen ebenfalls die Optionen einen der Chats anzuklicken.

  • Wissenswertes:
    Beim Klicken auf Wissenswertes gelangst du zu einer Übersicht aller Unterpunkte, die dort aufgeführt sind. Diese werden im Anschluss zur Startseite ausführlich erklärt.

    Beim drüberfahren mit der Maus erscheinen ebenfalls diese Unterpunkte, die wohl für jeden auf der Seite und vor allem für Neulinge die wichtigsten Informationen beinhalten. Deshalb ist es notwendig diese zum Einstieg alle mal durchzulesen

  • Schwarzes Brett:
    Beim Klicken auf den Reiter „Schwarzes Brett“ gelangst du zu einer Übersicht verschiedener Nebenquests, welche auf unserem schwarzen Brett aushängen. Dabei handelt es sich um Events, welche unabhängig von den Hauptevents sind und in der Regel höchstens 1-3 Eventteile beinhalten. Falls dir eines der dort angepriesenen Events zusagt, gilt es weitere interessierte Mitspieler so wie jemanden aus dem Admin- oder Moderatorenteam zu finden, der das Event für euch leitet. Termine stehen entsprechend noch nicht fest und werden gemeinsam gefunden.

  • Kopfgelder:
    Beim Klicken auf den Reiter „Kopfgelder“ gelangst du zu einer Übersicht der momentan ausgeschriebenen Kopfgelder auf Charaktere, die von Spielern verkörpert werden. Diese Charaktere haben sich innerhalb des RPGs etwas zu Schulden kommen lassen, sodass in einem Land ein Kopfgeld auf sie ausgeschrieben wurde. Keine Sorge, natürlich wird niemand einfach so auf diese Liste gesetzt. Sei dir allerdings bewusst, dass dein Handeln innerhalb des RPGs für deinen Charakter selbstverständlich nicht ohne Folgen ist.

4) Trailer – Das auf der Startseite eingebundene Video ist ein kleiner Trailer für die Seite, der netterweise von dem Nutzer Argos erstellt und uns zur Verfügung gestellt wurde. Er ist auf jeden Fall einen Blick wert.

5)   Klima und Datum – Hier steht geschrieben in welchem Jahr und in welchem Monat wir uns gerade befinden. „n.J.E.“ bedeutet hierbei „nach Jarlaths Einigung“, das ist ein bisschen vergleichbar mit unserem „b.C.“ oder „a.C.“ (before Christ, after Christ), mit dem Unterschied, dass Jarlath, der 5. König von Sah, den bedeutendsten Friedensvertrag aller Zeiten aushandelte, der bis heute anhält.

Darunter kann man die durchschnittlichen momentanen Temperaturen in den jeweiligen Ländern ablesen.

Ebenfalls darunter werden seit neustem alle 10 Tage, wenn ein neuer Monat in Balora anbricht, der "Newsfeed" aktualisiert. Dort stehen interessante Nachrichten und Ereignisse, die vielleicht dazu anregen sie im Play aufzugreifen.


6)    Events – Hier kannst du die momentan angekündigten Events einsehen. Diese werden am Anfang der Woche eingetragen und finden zumeist an den Wochenenden am Abend statt. Wenn man auf eines der Events klickt, kann man nähere Informationen dazu einsehen und seine Teilnahme bestätigen, wenn man teilnehmen möchte. Das ist vor allem bei Kampfevents wegen der Planung wichtig für uns Admins, deswegen bitten wir darum sich nach Möglichkeit immer mit dem jeweiligen teilnehmenden Charakter anzumelden und es uns aber auch mitzuteilen, wenn ihr doch nicht mehr könnt.

7)   Charaktere online – Hier könnt ihr übersichtlich einsehen, welche Charaktere gerade auf der Webseite online sind. Sie ist nach Anmeldedatum sortiert, wobei die neusten Charaktere zuerst angezeigt werden

8)    Account – Unter „Mein Account“ wird euch ebenfalls, wie oben bei Nummer 2, angezeigt, ob ihr neue Nachrichten, Freundschaftsanfragen oder Gästebucheinträge ihr habt und wie viele. Darunter befinden sich sowohl ein Link, um direkt zu eurem Profil zu gelangen, so wie um dies direkt zu bearbeiten. 

 9)   Neue Forenbeiträge – Unter „Neue Forenbeiträge“ könnt ihr immer sehen, wann es etwas Neues im Forum zu lesen gibt. Jeder neu verfasste oder geänderte Beitrag wird dort solange angezeigt, bis es vier neuere Beiträge gibt, aber keine Sorge alle Beiträge sind natürlich jederzeit im Forum einsehbar.

Die Liste der Charaktere darunter listet alle Charaktere in Reihenfolge der Onlinezeit innerhalb der letzten 30 Tage auf.

 

Nach Oben

Wissenswertes

Neben der Startseite ist es extrem wichtig sich unter dem Reiter Wissenswertes auszukennen. Deswegen werden wir hier jetzt jeden einzelnen Unterpunkt durchgehen und erklären, was es damit auf sich hat.

  • Einsteiger Guide zu Balora:
    Nun in diesem befindest du dich gerade. Hier findest du, dank des Inhaltsverzeichnisses, übersichtlich, eine ausführliche Anleitung zur Seite, zur Charaktererstellung, zum Forum und zum Chat.
  • Über Balora…:
    Hier findest du eine kurze Beschreibung zu dem Kontinent Balora, der sich im Herzen Baloras befindet und auf dem sich momentan die hauptsächliche Handlung abspielt.
  • Regelregister:
    Hier findest du ausformuliert und mit einem Inhaltsverzeichnis versehen alle offiziellen Regeln, die auf Balora für alle gelten. Dieses Regelregister sollte sich jeder unbedingt durchlesen. Mit Betreten des Chats erklärst du dich automatisch dazu bereit die Regeln komplett gelesen und verstanden zu haben.


  • Topgraphie Baloras:
    Hier kannst du die Karte des Kontinents Balora finden. Diese könnt ihr beim Klicken auf „HIER“ vergrößert einsehen, sodass man jeden Städtenamen und kleinere Details gut erkennen kann. Darunter sind die Foreneinträge verlinkt, in denen ihr mehr Informationen zu den jeweiligen Ländern finden könnt. 
  • Später wird hier ebenfalls die Weltkarte für komplett Revaria veröffentlich, diese ist allerdings auf Grund ihrer schieren Größe noch in Arbeit.
  • Rassenregister:
    Wie der Name schon sagt, findest du hier eine Übersicht über alle Rassen, die in Balora spielbar sind. Über das Inhaltsverzeichnis lassen sich alle Steckbriefe leicht erreichen. Sollte es zu manchen Rassen ergänzende Informationen im Forum geben, wie z.B. für die Asphari oder die Efreeten, sind diese Einträge unter den jeweiligen Steckbriefen verlinkt.

    Wer sich wundert, warum die Paladine dort als eigene Rasse aufgeführt sind, so könnte man sagen, dass sie in gewisser Weise tatsächlich um eine eigene Rasse handelt, da sie genetisch verändert wurden, um so zu werden, wie sie jetzt sind.
  • Arten der Magie:
    Unter diesem Unterpunkt werden alle Magiearten, die bisher verfügbar sind aufgelistet und ausführlich erklärt. Wir arbeiten sowohl bei Waffenfähigkeiten, als auch bei Magiefähigkeiten mit einem Rangsystem. Es gibt Ränge von I (1) bis X (10), wobei 1 das schlechteste und 10 das absolut Beste ist. Rang X wurde bisher jedoch nur von ein paar Hand voll in Balora gemeistert. Die Erklärungen der Magiearten beinhalten jeweils Anwendungsbeispiele dafür, zu was ein Magier des jeweiligen Rangs fähig sein sollte und was noch nicht in seiner Macht steht.


  • Ränge und Talente:
    Hier findest du detailliert aufgelistet alles, was ihr über die Ränge der Fähigkeiten wissen müsst, aber auch die ausführliche Liste an auswählbaren Talenten und Spezialtalenten.
  • Storycharaktere:
    Im Unterpunkt Storycharaktere werden in Form von Steckbriefen alle Charaktere aufgelistet, die für die Story in Balora von Bedeutung sind. Sie sind nach Ländern geordnet und über das Inhaltsverzeichnis oben perfekt zu erreichen. Auf den Steckbriefen steht jeweils eine genaue Beschreibung des jeweiligen Charakters, zusammen mit dessen Talentverteilung und einem Bild. Wenn jemand einen dieser Storycharaktere übernehmen will, so sind alle Daten von dort zu übernehmen. Bezüglich des Profilbildes kann man Leonie anschreiben, da sie alle Bilder gespeichert hat.
  • Charakterübersicht:
    In die Charakterübersicht wird regelmäßig eingetragen, welche Rollen oder Berufe die verschiedenen Charaktere in den Städten oder in Institutionen, wie der Magierakademie in Froenya einnehmen.
  • Würfel-, Beute- und Kampfsystem:
    Das Würfel-, Beute- und Kampfsystem befindet sich aktuell noch in Überarbeitung und Optimierung, allerdings ändert sich nichts daran, dass unter diesem Unterpunkt diese Systeme ausführlich und hoffentlich für jeden verständlich erklärt werden.
  • Admin-Kompetenzen und Creative Team:
    Hier werden die drei Administratoren der Seite vorgestellt. Diese sind Cerwen (Hauptadmin), Leonie (CoAdmin) und Giselda (CoAdmin). Jeder dieser drei übernimmt unterschiedliche Aufgabengebiete auf der Seite, die in diesem Unterpunkt ebenfalls aufgelistet werden. Wir bitten dich, dass du dich bei Fragen, wenn möglich an den dafür zuständigen Admin wendest, da es sonst sehr schnell unübersichtlich für uns wird. Wenn du dir nicht sicher bist, in wessen Zuständigkeitsbereich deine Frage fällt, so schreib am besten den an, zu dem es womöglich noch am besten passen könnte, wir beißen nicht ;)

    Zusätzlich zu den Administratoren findet sich dort ebenso eine Liste der Leute, die für die verschiedenen Gebiete in Balora zuständig sind und die man speziell, was ihr Gebiet angeht ebenfalls jederzeit anschreiben darf.
  • Die Gesinnungen:
    Hier werden die Gesinnungen erklärt. Ein Charakter muss nicht zwingend entweder gut oder böse sein, nein, es gibt dazwischen auch Abstufungen. Um das für dich selbst bei der Charaktererstellung zu erkennen geben wir in diesem Unterpunkt eine gute Übersicht über die insgesamt 9 verschiedenen Gesinnungen.

Nach Oben

Das Forum

Das Forum ist für uns mit der wichtigste Bereich, um neue Informationen über so ziemlich alles in Balora einzuspeisen. Du erreichst es ganz einfach über den Reiter „Bibliothek“ auf der Startseite, oder über die Übersicht mit den neusten Forenbeiträgen ebenfalls auf der Startseite (siehe Nummer 9).

Forum_Hauptseite.jpg

 

Was du hier siehst ist die Startseite des Forums. Alle wichtigen Bereiche sind wieder grün markiert und mit Zahlen versehen, die im Folgenden ausführlich erklärt werden.

1) Wie bereits auf der Balora-Startseite befindet sich auf der 1 wieder die Suchfunktion. Mit dieser könnt ihr das Forum nach jeglichen Begriffen durchsuchen, vorausgesetzt diese sind länger als drei Buchstaben.

2) An dieser Stelle kannst auswählen, ob du dir lediglich die neusten Beiträge, deine eigenen Beiträge oder nur Beiträge von Freunden anzeigen lassen willst.

3) Mit der 3 wurden hier alle Überkategorien des Forums versehen. Diese sind:

  • Allgemeines
  • Nah, Kreativ und Persönlich
  • Die Welt von Balora
  • Charakter
  • Kampf-, Beute- und Würfelsystem


Innerhalb dieser Überkategorien finden sich die einzelnen Themengebiete, in denen ihr dann die eigentlichen Beiträge finden könnt.

4) Die Anzahl der Beiträge, die in einem Themengebiet verfasst wurden.

5) Die Anzahl der gesamten Postings, die in diesem Themengebiet gemacht wurden.

6) Der letzte Beitrag, der in diesem Themenbereich geschrieben wurde, wann und von wem.

7) Dieses Symbol zeigt an, dass dies ein Übergeordneter Ordner ist und kein einzelner Beitrag.

Klickt man nun auf eines der Themengebiete, so landet man auf einer Seite, die zum Beispiel so aussieht. Hier wurde als Beispiel das Thema „Attributverteilung und Indices“ verwendet. 

Forum_Thema_Bsp_Indices.jpg

1)  Die 1 steht weiterhin für die Suchfunktion.

2)  Hier wird dir angezeigt, wo genau du dich genau befindest. In diesem Fall führt der Weg von der Startseite Baloras ins Forum und von dort in das Themengebiet „Attributverteilung und Indices“.

3) Der Name des Themengebiets, in dem du dich gerade befindest.

4)  Hier kannst du aus drei Optionen wählen. Du kannst zum unteren Ende der Seite springen, das ausgewählte Themengebiet abonnieren, sodass du jedes Mal benachrichtigt wirst, wenn etwas neues dort gepostet wird und du hast die Möglichkeit einen neuen Beitrag zu erstellen.

5) Dieses Symbol zeigt Beiträge an, die du noch nicht gelesen hast.

6) Die Anzahl der Antworten in dem jeweiligen Beitrag. Der Ausgangspost zählt dabei nicht, sondern wirklich nur die Antworten auf diesen.

7) Die Zugriffszahlen zeigen an, wie oft ein Beitrag insgesamt angeklickt wurde.

8) Der letzte Beitrag, der in diesem Themenbereich geschrieben wurde, wann und von wem.

9) Hier gelangst du zurück zu den Übergeordneten Themen.

10) Dieses Feld ermöglicht es dir ebenfalls einen neuen Beitrag zu erstellen.


Wenn man nun den gewünschten Beitrag gefunden hat und diesen anklickt, gelangt man auf eine Seite, die zum Beispiel, wie diese aussehen kann. Als Beispiel wurde hier der Beitrag zum "Monsteralmanach Revarias" verwendet, jedoch sind alle anderen vollkommen gleich aufgebaut.

Forum_Beitrag_Bsp_Monster_Almanach.jpg

1) Die 1 steht wie gehabt für die Suchfunktion.

2) Wie auch bei der vorherigen Grafik sieht man hier, wo man sich im Forum befindet. In diesem Fall im Beitrag „Monsteralmanach Revarias“ im Themenbereich „Sonstiges“ des Forums.

3) Hier kannst du aus drei Optionen wählen. Du kannst zum Anfang des letzten Posts auf der Seite oder zur letzten Antwort des Beitrags springen, den Beitrag abonnieren, sodass du benachrichtigt wirst, wenn sich dort etwas ändert oder die Sortierung so ändern, dass dir die neusten Antworten zuerst angezeigt werden.

4) Diese Symbole werden dir nur angezeigt, wenn du selbst der Verfasser des Beitrags oder ein Administrator bist. Der Stift bedeutet „bearbeiten“, wenn man darauf klickt kann man seinen eigenen Beitrag bearbeiten. Das rote Kreuz ist das Symbol dafür eine Antwort oder einen Beitrag zu löschen. Dies ist als normaler Nutzer jedoch nur eine begrenzte Zeit möglich, ab dann kann dies nur noch ein Admin.

5) Auf der linken Seite jeder Antwort sind Angaben zum Verfasser angegeben. Von oben nach unten sind dort zu sehen:

  • der Name des Verfassers
  • Administrator, falls er zum Admin-Team gehört
  • Das Alter und das Geschlecht, welches im Profil angegeben wurde
  • Seine Stufe im Erfahrungspunkte-System
  • Die Symbole für die Rassen- und  Fraktionszugehörigkeiten, so wie das für kampfbereit, welches ihn dazu berechtigt an Kampfevents teilzunehmen
  • Das Profilbild
  • Die Zahl der Posts, die der Verfasser bereits im Forum geschrieben hat

6) Hier siehst du, ob und wann der Beitrag das letzte Mal geändert wurde.

7) Hier kannst du eine Antwort zu dem Beitrag verfassen.

8) Beim Klick auf „Zurück zum Forum“ gelangst du wieder zur Übersicht über die Beiträge, die ebenfalls zu diesem Themenbereich zu finden sind.

Nach Oben

 

Wie kann ich ein Teil von Balora werden?

Nachdem du dich nun hoffentlich auf der Seite zurecht findest, fragst du dich womöglich, wie du ein Teil dieser Seite, dieser Gemeinschaft an RPG-Begeisterten, werden kannst. Das ist eigentlich gar nicht so schwer zu beantworten: Du musst dir nur einen Charakter erstellen und kannst sofort dein Abenteuer beginnen. Wie das allerdings im Detail funktioniert erklären wir dir Stück für Stück im nächsten Schritt dieses Guides.


Wie erstelle ich einen Charakter

Dies ist wohl die bedeutendste Aufgabe, die dich hier auf der Seite erwartet, wenn du beschlossen hast ein Teil dieser zu werden.

Registrierung und Anmeldung

Um dir einen Charakter erstellen zu können, musst du diesen zuerst auf der Seite registrieren. Wir haben keinen allgemeinen Account sondern verwenden für jeden Charakter einen. Als nicht registrierter Nutzer wirst du bestimmt festgestellt haben, dass der Bereich oben auf der Seite etwas anders aussieht, aber das ist nicht weiter schlimm. Hier kann man sich registrieren.

Registrierung.jpg

 

Anschließend kommt man auf eine Seite, die folgendermaßen aussieht:

Registrierung_21.jpg

Hier wird man nach seinem Benutzernamen, seiner Email-Adresse und einem Passwort gefragt. Zusätzlich gilt es neuerdings ein Feld anzuklicken, um zu beweisen, dass man kein Roboter ist. Das wichtigste hier ist nur, dass der Benutzername dem Vornamen deines geplanten Charakters entspricht.

Anmerkung: Grundsätzlich bleibt es natürlich dir überlassen, welchen Namen du deinem Charakter gibst, allerdings wollen wir erwähnen, dass verschiedene Regionen an verschiedene reale Regionen angelehnt sind. Der Kontinent Balora entspricht dabei im groben Deutschland, weswegen gerade in ländlichen Gebieten eher deutsche Namen gängig sind. Die Inseln von Ilé-Ilé haben allerdings viel von der niparanischen (asiatischen) Kultur. Eine vollständige Übersicht aller Kontinente und ihrer Anlehnungen findest du hier in unserem Wiki,

Hast du alles richtig eingetragen, klickst du auf „Registrierung abschließen“, woraufhin dir ein Registrierungslink an die angegebene Email-Adresse geschickt wird. Klickst du auf diesen, führt er dich zu einer Seite, die so aussieht:

Registrierung_3.jpg

Hier wirst du nach weiteren Angaben gefragt.
Bei „Vor- und Nachname“ kannst du entweder den vollen Namen eures Charakters eintragen, oder nur den Vornamen, oder sogar deinen eigenen, wenn du das denn möchtest. Allerdings möchte ich hierbei anmerken, dass dieser Teil des Profils später für alle einsehbar sein wird.
Das Geburtsdatum ist auf den Tag genau standardmäßig auf 90 Jahre gestellt. Das kannst du entweder einfach beibehalten, oder wahlweise den Geburtstag deines Charakters oder auch deinen eigenen eintragen.
Ob du beim Geschlecht das Geschlecht deines Charakters angibst, oder dein eigenes bleibt ebenfalls dir überlassen.
Im letzten Punkt „Stadt“ kannst du eine bestehende Stadt in  Balora, eintragen, aber natürlich auch ist es ebenfalls möglich die reale Stadt anzugeben, in der du wohnst. Du kannst aber genauso „…“ oder auch nur ein Leerzeichen einfügen.
Zum Schluss musst du noch die AGB akzeptieren und letztendlich auf „Profil erstellen“ klicken.

Wenn du schon registriert bist und dich einfach nur anmelden möchtest, so kannst du das oben rechts auf der Startseite tun.

 

Anmeldung.jpg

Nach Oben

Aufbau des Profils

Um die Erstellung deines Charakters vorzubereiten, stellen wir dir hier erstmal das Profil vor, indem wir ein unausgefülltes neben ein fertiges Profil [Beispiel Trevaros] stellen.

leeres_Profil_vs_gutes_Profil.jpg

Hier kannst du alle Profilfelder sehen, die es insgesamt auszufüllen gibt und ebenso ein Profil, bei dem tatsächlich alle Profilfelder [mit Ausnahme von dem Punkt „Spezialtalente“, was aber daran liegt, dass der Charakter schlichtweg keine besitzt]. Dies soll dir als Beispiel dienen, wie ein gut ausgefülltes Profil später mal aussehen kann.

Zunächst wollen wir aber die einzelnen Profilfelder erklären, bevor wir erklären, wie man an die Erstellung eines Charakters herangehen sollte.

  • Ich bin:                
    Hier hast du Platz für z.B. zusammenfassende Worte über deinen Charakter. Wichtig ist außerdem, dass du hier angibst, aus welchen Rassen oder welchem Tier sich dein Charakter zusammensetzt, sollte es sich um einen Mischling oder einen Tierwandler handeln.
  • Geschlecht:       
    Auswahlfeld [männlich|weiblich]           
  • Alter:    
    Das Alter deines Charakters, am besten sowohl in Menschenjahren, als auch in der Rechnung der jeweiligen Rasse umgerechnet. Wie du das Alter entsprechend umrechnest, findest du in den Regeln ganz unten.

  • Größe|Gewicht:
    Die Größe und das ungefähre Gewicht deines Charakters (kleiner Tipp: Muskeln wiegen mehr, als Fett ;) ) 
  • Rasse:   
    Die Rasse deines Chrakaters aus einem Auswahlfeld. Näheres dazu wird im Anschluss zu den Profilfeldern erklärt.
  • Aussehen:
    Wie sieht dein Charakter aus? Natürlich gibt es das Profilbild, aber etwas unterstützende Beschreibung zu lesen ist immer sehr nett.
  • Kleidung:
    Welche Kleidung trägt dein Charakter für gewöhnlich?
  • Körperliche Auffälligkeiten [Tattoos, Narben, etc.]:
    Besitzt dein Charakter irgendwelche besonders auffälligen Merkmale? Zum Beispiel irgendwelche Narben oder Tattoos? Bitte beachtet allerdings, dass es in einer mittelalterlichen Welt keine quietschbunten Tattoos, wie heutzutage bei uns gab und dass diese auch lange nicht so detailliert gestochen, sondern mit Hilfe von mit Tinte bestrichenen Messern unter die Haut geritzt wurden.
  • Trefferpunkte:
    Hier trägst du später die Trefferpunkte deines Charakters ein. Trefferpunkte bezeichnen die Lebensanzeige deines Charakters und werden vom Admin mit Hilfe einer Formel ausgerechnet, sobald du die Angaben zum Alter,  der Rasse, den Waffen- bzw. Magiefähigkeiten und den Talenten gemacht hast. Du musst sie letztendlich nur noch aus einer Tabelle im Forum abschreiben.

  • Wohlstandsstufe
    Hier wird dir anhand des Berufs und des sozialen Standes deines Charakters vom Admin „Leonie“ eine Wohlstandsstufe zugeteilt. Diese Wohlstandsstufe soll als Orientierung dafür dienen über welche finanziellen Möglichkeiten dein Charakter verfügt. Bitte fülle das Feld nach Möglichkeit nicht selbst aus.
  • Sexuelle Orientierung:
    Zu welchem Geschlecht fühlt sich dein Charakter hingezogen, oder macht er da keinen Unterschied oder hat sogar überhaupt kein Interesse an sowas?
  • Beziehungsstatus:
    Hier kannst du angeben, wie dein Charakter zum Thema Beziehungen oder Partner steht. 
  • Familie:
    Hat dein Charakter Familie und lebt diese noch? Wenn nicht, woran ist sie gestorben und wann? Sollte die noch am Leben sein, aus welchen Mitgliedern besteht die Familie und wo leben diese?
  • Freunde:
    Wen zählt dein Charakter zu seinen Freunden oder Vertrauten?
  • Rivalen/Feinde:
    Hat dein Charakter Rivalen oder gar Feinde? Das können einzelne Personen, aber auch ganze Personengruppen sein, oder Leute mit einer gewissen Einstellung.

  • Herkunft:
    Woher stammt dein Charakter und wo wohnt er aktuell? Das ist wichtig für die Benutzergruppen, die angeben welcher Rasse er angehört und welchem Land er sich zugehörig fühlt.

  • Erlernte Sprache
    Welche Sprachen beherrscht dein Charakter? Grundsätzlich beherrscht jeder in Balora und viele in den nächsten Ländern und Kontinenten baloranisch.
  • Beruf:
    Welchen Beruf übt dein Charakter aus? Das ist wichtig, um ihn ordentlich in die Charakterübersicht einzutragen.
  • Interessen:
    Was macht dein Charakter gerne in seiner Freizeit, was bereitet ihm Freude im Leben und was fasziniert ihn?
  • Abneigungen:
    Was kann dein Charakter so gar nicht ab? 
  • Charaktereigenschaften:
    Wie ist dein Charakter so drauf? Wie verhält er sich gegenüber Freunden oder Fremden? 
  • Stärken:
    Was sind die Stärken deines Charakters? Worin ist er gut? Damit sind nicht nur die Fähigkeiten im Kampf gemeint, sondern auch persönliche oder soziale Stärken.
  • Schwächen:
    Was sind die Schwächen deines Charakters? Worin ist er nicht so gut? Damit sind nicht nur die Fähigkeiten im Kampf gemeint, sondern auch persönliche oder soziale Schwächen.
  • Religion:
    Glaubt dein Charakter an einen Gott und fühlt sich einer der vielen Religionen in Balora zugehörig? Bitte beachtet, welche Religionen in welchen Gegenden typisch sind und was jemanden, der daran glaubt ausmacht. Informationen findet ihr in den Foreneinträgen zu den jeweiligen Religionen. Dazu aber später mehr.
  • Stehlbares Hab und Gut:
    Besitzt dein Charakter Dinge, die es wert wären zu stehlen? Was führt er so bei sich? Sollten im Spiel Diebe ihr Unwesen treiben, so dient ihnen das als Richtlinie, was bei deinem Charakter so zu holen wäre. Besonders wertvolle Dinge müssen aber abgesprochen werden, da das sonst als Powerplay gilt. 

  • Rüstung des Charakters:
    Im Rüstungsindex hast du eine rege Auswahl verschiedener Rüstungen. Such dir eine passende von dort aus und gib sie hier an.

  • Alternativrüstung des Charakters:
    Dein Charakter besitzt noch eine zweite Rüstung oder trägt diese nicht immer. Gib hier einfach die zweite zutreffende Bekleidung/Rüstung an.

  • Momentane Rüstungsboni des Charakters [Siehe Rüstungsindex!] :
    Im Rüstungsindex findest du die Rüstungspunkte (RP), die deine ausgwählte Rüstung, je nach Material, gibt. Trage diese bitte hier ein.
  • Waffen [Siehe Waffenindex!]:
    Mit welchen Waffen kann dein Charakter umgehen und was davon führt er überhaupt bei sich? Inspiration zu Waffen findest du in den vielen Waffenindices im Forum.

  • Ausgeführter Waffenschaden [Siehe Waffenindex!]:
    Der Schaden, den du mit deinen angegebenen Waffen verursacht. Einzusehen in den Waffenindices im Forum.
    Der Schaden von Magiefähigkeiten ist im Kampfsystem hier einzusehen.
  • Waffen-/Magiefähigkeiten I & II:
    In diesen zwei Feldern kannst du angeben wie gut dein Charakter den Nah- bzw. Fernkampf oder bis zu zwei Magiefähigkeiten beherrscht. Alles dazu findet ihr in Wissenswertes unter „Ränge und Talente“ und „Arten der Magie“.
  • Talent I-X:
    Ebenfalls in „Ränge und Talente“ sind die Talente aufgelistet. In den 10 Feldern, die du für die Talente hast, darfst du dir bis zu 10 Talente aus dieser Liste aussuchen, solange du dabei nicht das Maß von 10 Talentpunkten überschreitest oder höchstens bis zu 3 Fähigkeiten auf dem Grad Meister hast.
  • Spezialtalent:
    Es gibt auch sogenannte Spezialtalente. Diese haben spezielle Bedingungen, um sie zu erlernen, an die man sich folglich ebenfalls halten muss.
  • Vergebene Talentpunkte [von 10]:
    Hier gibst du einfach an, wie viele von den 10 Talentpunkten du verwendet hast. Dazu zählst du einfach alle Punktekosten, die neben dem Grad der gewünschten Fähigkeit bei „Ränge und Talente“ steht zusammen.
  • Magisches Artefakt [Muss vom Admin genehmigt werden]:
    Falls sich dein Charakter mit Erlaubnis des Admins in Besitz eines magischen Artefakts befindet, so kannst du hier aus einer Auswahl wählen, welches dies ist.
  • Meine Ziele:
    Welche Ziele verfolgt dein Charakter im Leben oder im Moment?
  • Lieblingszitate:
    Du hast ein Zitat, dass dir gefällt und das gut zu deinem Charakter passt, schreib es ruhig rein.
  • Geschichte 1-4:
    Die nächsten 4 Felder dienen dazu die Hintergrundgeschichte deines Charakters knapp wiederzugeben.
  • Sonstiges:
    Hast du noch irgendwelche Anmerkungen zu deinem Charakter, die du bisher nicht nennen konntest aber unbedingt loswerden möchtest?
  • Meine anderen Charaktere:
    Solltest du bereits mehr als einen Charakter besitzen, so musst du hier eintragen, welche deine anderen Charaktere sind oder zu welchem Hauptcharakter dieser hier zählt.  

               Nach Oben

Das Konzept

Am wichtigsten für einen erfolgreichen Charakter ist es sich vorher ein funktionierendes Konzept zu überlegen. Das ist wichtig, um deinen Charakter möglichst gut in das RPG Geschehen einbinden zu können und auch deinen Mitspielern Möglichkeiten zu geben mit deinem Charakter zu interagieren. Am besten ist es du überlegst dir im Voraus natürlich welches Geschlecht dein Charakter haben soll, was selbstverständlich auch von deinem eigenen Abweichen kann, wenn du möchtest. Dazu solltest du auf jeden Fall wissen, welcher Rasse dein Charakter angehört und dementsprechend auch, ob er zu einer Fraktion in Balora gehört und wenn ja zu welcher. Lasst euch aus Erfahrung sagen, dass sich Charaktere, die nach dem Prinzip des „Lone Wolf“, also eines ehr abweisenden Einzelgängers, sehr schlecht integrieren lassen, da sie von sich aus kaum jemanden ansprechen würden und in Gesprächen selbst oft nur sehr knappe Antworten geben. Jemand, der anderen offener gegenüber steht bietet sich für einen ersten Charakter wesentlich besser an, besonders, wenn man noch keine oder nur wenig Erfahrung im CRPG-Bereich hat. Generell hilft es dabei sich ganz genau zu überlegen welchen Platz dein Charakter in Balora einnehmen soll und wie seine Sicht der Dinge von diesem Standpunkt aus ist.

 

Das Profilbild

Der erste Schritt zu einem eigenen Charakter ist meist ein geeignetes Profilbild zu finden auf dem man aufbauen kann. Natürlich ist das Aussehen vor allem von der Rasse und womöglich auch dem Beruf des Charakters beeinflusst, aber dazu später, meistens sucht man sich sowieso eines, dass man „cool“ findet. Jedoch gibt es dennoch ein paar Regeln zu beachten, was in Ordnung ist und was nicht.
Die Arten von Profilbildern lassen sich grob in drei Kategorien unterteilen. Diese sind: Reale Bilder, Bilder aus Animeserien und anderweitig gezeichnete Bilder.

  1. Reale Profilbilder
    Hierbei handelt es sich um Bilder, die von realen Schauspielern stammen. Es ist jedoch wichtig, dass dabei das „Setting“ stimmt, heißt ein Bild von Sean Bean in der Rolle als Eddard Stark oder von Orlando Bloom als Legolas in Herr der Ringe wäre zum Beispiel in Ordnung. Ein Bild in einem modernen Setting oder auf dem roten Teppich ist hingegen weder als Profilbild, noch in der Galerie erwünscht.


    Real_Bild.jpg

  2. Bilder aus Animeserien
    Hierbei sind alle Bilder gemeint, die einer Animeserie oder einem animierten Film etc. entspringen. Hier ist es ebenfalls zu beachten, dass das „Setting“ des Bildes stimmig ist. Bilder aus einem Mittelalter- oder Fantasyanime, wie Spice and Wolf, Claymore oder stellenweise sogar Sword Art Online können durchaus passend sein. Wenn aber vor allem die Kleidung oder die Umgebung auf dem Bild zu modern oder generell unpassend für Balora sind, selbst wenn sie ursprünglich einem Fantasyanime entstammen,  so sind sie nicht wirklich erwünscht. 

Anim
    </div>
  </div>
	<div class=

3. Gezeichnete Bilder
Hierbei sind alle Bilder gemeint, die weder Fotos, noch Bilder im Anime-Stil sind. Diese sind in den allermeisten Fällen digital gezeichnet und sind die hier am häufigsten verwendete Art von Profilbildern. Generell gilt es hier nicht viel zu beachten, außer dass es logischerweise kein Bild aus z.B. Science Fiction oder anderweitig zu modernen Setting sein sollte. Gleichzeitig bitten wir aber auch um eine gewisse Ästhetik des Zeichenstils. 

Gezeichnetes_Bild.jpg

 

Allgemeine No-Gos bei Profilbildern:

  • Keine Bilder von Cosplayern, außer diese sind nachweislich zur freien Verwendung gekennzeichnet
  • Keine zu anstößigen Inhalte direkt im Profilbild (Brüste sind gerade noch erlaubt)
  • Keine futuristische oder der heutigen Zeit entsprechende Darstellungen 

Nach Oben

  • Charaktergesuche
  • Was sind Storycharaktere?

  • Wie funktioniert der Chat?
  • Events
  • Ansprechpartner für Fragen oder Ähnliches
  • Discord
  • Gerne verwendete „Fachsprache“ in Chat-RPGs
  •  

     

    Die Rassen

    Es gibt eine Reihe an Rassen, die dir in Balora zur Auswahl stehen. Hier werden alle aufgelistet und kurz erklärt. Weitere Informationen findest du im Reiter Wissenswertes unter „Rassen“.

    1. Mensch
      Menschen sind vermutlich die auf der Welt verbreitetste Rasse. Im Vergleich zu den meisten anderen auf Balora spielbaren Rassen sind sie kurzlebig, wissen jedoch mit das Beste draus zu machen. Sie sind schnell lernfähig und sind zwar selten gute Magier, da die Welt der Magie viel längere Forschung benötigt, dafür geben sie großartige Handwerker, Händler und oft auf Kämpfer ab. Sie werden ca. 75 Jahre alt, mit einer gesunden Lebensweise vielleicht älter. 

    2. Hochelfen
      Die wohl am weitesten verbreitete Elfenart in Balora sind die Hochelfen. Sie sind langlebig, elegant und manche würden ihr Auftreten manchmal durchaus als arrogant bezeichnen. Sie sind zudem äußerst talentierte Magier, da sie durch ihre lange Lebenszeit die beste Möglichkeit haben die Magie in allen Details zu studieren. Generell interessieren sie sich oft auch für die schönen Künste, können aber auch handwerkliche Berufe ausführen, auch wenn dies weitaus seltener vorkommt. Die ältesten von ihnen wurden sogar bis zu 5000 Jahre alt.

    3. Waldelfen
      Die weitaus naturbezogeneren Waldelfen mögen den Hochelfen in Sachen Langlebigkeit in nichts nachstehen, jedoch sind sie weit weniger verbreitet und bewohnen, wie der Name schon sagt, bevorzugt Wälder oder naturbelassene Gebiete. Sie sind auch nicht ganz so hochgewachsen, wie sie und ebenfalls weniger Magiebegabt, obwohl es unter ihnen dennoch beachtliche Magier gibt. Dafür greifen sie viel häufiger zu Waffen wie Pfeil und Bogen oder leichteren Nahkampfwaffen. Sie sind ebenfalls sehr langlebig, jedoch war der älteste Waldelf knappe 4500 Jahre alt.

    4. Dunkelelfen
      Die letzte in Balora spielbare Elfenart sind die Dunkelelfen. Sie sind mit ihren rund  1,50m wesentlich kleiner als ihre Artgenossen. Sie machen in Balora eine gewisse Minderheit aus, da der Großteil von ihnen in der unterirdischen Stadt Glimmerwacht in Ambra lebt und der Rest quer im Kontinent verstreut ist. Gemeinhin gelten sie als heimlich, gerissen und verschlagen, die wenigsten trauen einem Dunkelelfen, was zusammen mit ihrer geringen Bevölkerungsmasse für einige Vorurteile sorgt. Auch sie sind nicht unbegabt für Magie, jedoch widmen sich nur wenige ausdauernd diesem Gebiet. Auch leben sie mit knapp 1000 Jahren deutlich weniger lang als ihre hochgewachsenen Artgenossen.

    5. Zwerge
      Zwerge zählen ebenfalls zu den kleingewachsenen Rassen. Mit ihren durchschnittlich 1,55m sind sie jedoch ausgezeichnet dafür geeignet in den Minen und Bergbauschächten zu arbeiten, die sie so sehr lieben. Gemeinhin sind sie als die besten Handwerker, insbesondere was die Schmiedekunst angeht, in ganz Balora und ebenfalls als großartige und ausdauernde, jedoch nicht minder sture Kämpfer bekannt. Die meisten von ihnen beten den Gott Vraccas an, der in ihrer Lebensweise oft eine große Rolle spielt. Sie gelten außerdem als langlebig und es gab bereits Zwerge, die bis zu 1000 Jahre alt wurden.

    6. Tierwandler
      Die wohl vielfältigste Rasse, die Balora im Moment zu bieten hat sind die Tierwandler oder auch Tiermischwesen genannt. Es gibt sie in beinahe jeder erdenklichen tierischen Gestalt zu der sie auch immer noch eine rein menschliche (oder (halb-)elfische), sowie eine Mischgestalt besitzen. Diese Mischgestalt ist eine Mischung beider anderer Gestalten in dem Sinn, dass die menschliche/elfische/etc. Gestalt Merkmale der tierischen aufweist. Wie stark diese Merkmale ausgeprägt sind, bleibt dir überlassen. Beruflich können sie eigentlich allem nachgehen, da sie, je nach Tier, sowohl viel Geschickt und Eleganz als auch viel Kraft besitzen. Wichtig für Tierwandler zu wissen ist es, dass diese im Moment von der radikalen Kirche des ersten Lichts gejagt und ohne Gnade getötet werden, sollten sie erwischt werden. Das maximale Alter eines Tierwandlers wird durch die humanoide Grundrasse bestimmt. So altert ein Kind von einem Tierwandler und einem Menschen, wie ein Mensch, das von einem Tierwandler und einem Hochelf, wie ein Hochelf etc. [Sie Alterungstabelle in den Regeln]

    7. Djinns
      Djinns sind wie Efreeten keine Wesen aus dieser Welt. Sie entstammen der sogenannten Zwischenwelt und gelangen in diese Welt, wenn sie von einem fähigen Beschwörungsmagier [mindestens Stufe VII] beschworen werden. Ihr Auftreten ist von der Farbe Blau geprägt. Das reicht von blauen Augen, bis hin zu einer komplett blauen Haut und/oder Haarfarbe. Djinns haben ein großes, natürliches Talent für Magie und sind gewitzt und trickreich. Dadurch, dass sie in eine, gefährlichen Ritual beschworen werden müssen, sind sie jedoch sehr selten auf der Welt. Nach dem Tod ihres Beschwörers können sie sich entscheiden, ob sie in dieser Welt verweilen wollen oder in ihre Zwischenwelt zurückkehren. Zuweilen gelten sie als alterslos.

    8. Efreeten
      Noch schwieriger zu beschwören, als ihre blauen Verwandten sind die roten Efreeten. Um sie aus der Zwischenwelt zu rufen benötigt man die Stärke eines erfahrenen Beschwörungsmagiers [mindestens Stufe VIII]. Im Gegensatz zu den Djinns sind Efreeten körperlich weit stärker, weswegen sie sich auch viel mehr auf den Kampf mit allerlei Waffen oder zerstörerischer Magie verlassen. Dank ihrer immer rötlichen Hautfarbe sind sie sehr leicht mit den Ifrinn zu verwechseln, welche erst vor einigen Jahren auftauchten. Auch sie können sich nach dem Tod ihres Beschwörers frei entscheiden, ob sie bleiben oder in die Zwischenwelt zurückkehren und gelten gemeinhin als alterslos.

    9. Paladine
      Die Paladine aus Astora werden hier als eigene Rasse aufgeführt, da es sich nicht bloß um Menschen mit spezieller Ausbildung handelt, sondern um Menschen, deren Gene mit Hilfe einer gefährlichen Prozedur verändert wurden. Diese Veränderung machte sie weit stärker und widerstandsfähiger als gewöhnliche Menschen. Außerdem sind sie, soweit man weiß, zeugungsunfähig, was bedeutet, dass sie tatsächlich eine rein künstlich erschaffene Rasse sind. Da beim Untergang von Astora auch fast alle Paladine von den Dämonen ausgelöscht wurden, gibt es nunmehr 6 von ihnen, die allesamt in Balora Zuflucht gesucht haben. Die Mutation verlängerte ebenfalls ihren Alterungsprozess, sodass sie nur noch alle 33 Jahre um ein Jahr körperlich altern, was bedeutet, dass sie sogar knapp über 2000 Jahre alt werden können. [Momentan sind alle 6 Paladine bereits vergeben]

    10. Meervolk
      Das Meervolk ist ebenfalls eine sehr vielfältige und spezielle Rasse in Balora. Sie stammen ursprünglich aus der Unterwasserstadt Arcadia, die sich in den „Wandernden Mäandern“ befindet und noch von keinem Außenstehenden ohne ihre Erlaubnis gefunden wurde. Ihre Gestalt ist der von Fischen und anderen Meeresbewohnern sehr ähnlich, weswegen sie auch Fischmenschen genannt werden. Es ist ihnen möglich auch außerhalb des Wassers zu leben, jedoch müssen sie sich regelmäßig ins Wasser begeben, um nicht auszutrocknen. Da sie als sehr scheu gelten haben sie selten viel Kontakt mit den Landbewohnern. Ihre Lebenserwartung liegt im Durchschnitt bei 300 Jahren, jedoch sollen manche auch schon doppelt so alt geworden sein. 

    11. Asphari
      Eine der mysteriösesten Rassen in Balora sind die Aspahri. Obwohl sie den Elfen in vielerlei Dingen ähneln, sind sie vollkommen Unfähig jedwede Magie anzuwenden. Um dies auszugleichen sind viele von ihnen genial im Umgang mit verschiedensten Waffen und wissen sich zudem die speziellen Eigenarten ihrer Rasse zunutze zu machen. Sie sind dazu in der Lage eine Aura aus Furcht zu verbreiten, werden im Mondlicht stärker, als bei Tag und gelten als unglaublich intelligent, weswegen sich viele im Verwaltungswesen oder im Militär einen Namen gemacht haben. Ihre Lebenserwartung liegt bei durchschnittlich 2000, jedoch kann man mit einer gesunden Lebensweise auch auf die 4000 Jahre kommen.

    12. Vampire
      Vampire gehören wohl mitunter zu den mythischsten und ältesten Rassen Baloras. Sie unterteilen sich in drei verschiedene Arten. Bourssons’sche Vampire, balsorranische Vampire und rastanische Vampire. Während die ersten beiden in ihren Herkunftsländern einen besseren Status haben, leben die Vampire in Rastan ein wildes Leben, gefürchtet und gejagt von der Gesellschaft. Sie alle haben selbstverständlich eine Gemeinsamkeit: Sie trinken humanoides Blut und sind nur durch Abtrennen des Kopfes zu töten. Die Verwandlung von neuen Vampiren geschieht durch das so genannte „Sanguine Ritual“.

    13. Orks
      Die aus Tzk'aldn'abin stammenden Orks, sind bekannt für ihre Grobschlächtigkeit, wenngleich sie trotz ihres Rufs keineswegs dumm sind. Dennoch ist es ihre Stärke und ihre Robustheit, die sie auszeichnet, weswegen sie als gefürchtete Kämpfer gelten. Es gibt sie in verschiedenen Hautfarben, angefangen vom klassischen Grün, über Grau, bis hin zu verschiedenen Brauntönen. Das mit Abstand wichtigste für einen Ork ist gemeinhin die Ehre und Ansehen zu erringen, diese zu verlieren ist für ihn schlimmer, als der Tod selbst. Leider sind Orks keine allzu langlebige Rasse, im besten Falle werden sie höchstens 600 Jahre alt. 

    14. Mischlinge
      Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten die verschiedenen Rassen in Balora miteinander zu mischen. Diese sind in Balora völlig normal, da sich im Lauf der Jahrhunderte vieles Entwickelt hat, weswegen Mischlinge inzwischen das Normalste auf der Welt sind, auch wenn gewisse Kombinationen sogar bis heute Aufsehen erregen, wie man sich denken kann. Grundsätzlich ist dabei allerdings, mit ein paar Ausnahmen jede Kombination möglich: 
    • Paladine sind unfruchtbar und können nicht auf natürliche Weise entstehen
    • Djinns und Efreeten sind ebenfalls unfruchtbar
    • Ifrinns sind unfruchtbar
    • Ein Kind eines Asphari und einer anderen Rasse wird entweder ein vollständiger Asphari oder die jeweilige andere Rasse
    • Ein Kind zweier Tierwandler mit unterschiedlichen Tieren als Grundlage wird entweder das eine oder das andere Tier, eine Mischung ist nicht möglich. 
    • Ein Kind eines Meerwesens mit einer anderen Rasse ist in den meisten Fällen nur bedingt unter Wasser lebensfähig, da die Kiemen oft nicht vollständig entwickelt sind, weswegen es sich kaum mehr als ein paar Stunden unter Wasser aufhalten kann.

      Die Alterung des Mischlings wird aus den Rassen der Elternteile ermittelt. So wird das Kind eines Menschs und einer Hochelfe nicht so alt, wie ein Kind zwischen einer Hochelfe und eines Zwergs. Nachzusehen sind alle Formeln für die Errechnung des Altes ganz unten in den Regeln. 

    Nach Oben

    Die Fraktionen

    Es gibt auf Balora einige Fraktionen, denen du dich anschließen oder deren Interessen du vertreten kannst. Zum einen gibt es die drei Länder: Sah, Embaro und Ambra, sowie die Inselgruppe Ilé-Ilé und zum anderen eine Reihe anderer Gruppierungen. Diese werden hier alle möglichst knapp erklärt und alle ausführlichen Informationen verlinkt.

    1. Die freie Demokratie Sah:
      Sah ist das große Land im Westen Baloras. Hauptstadt des Landes ist die Stadt Froenya, in der sich auch die Weltberühmte Magierakademie unter der Leitung von Cerwen Bandaras befindet. Regiert wird Sah vom Staatskanzler Belial Armadas Thorne, der die Geschicke des Landes zusammen mit den einflussreichsten Männern und Frauen der Städte lenkt. Dabei unterstützt ihn seine Eliteeinheit die Yokuza. Generell ist aber im ganzen Land eine große Schere zwischen der wohlhabenden und der armen Bevölkerung festzustellen. Neben Froenya befinden sich in Sah die Städte Perona und Tielkan im Norden des Landes, die beide, wie große Teile des restlichen Landes, durch Landwirtschaft geprägt sind. Ebenfalls sehr prägend für Sah ist der Schwarzauerwald, in dem sich die Elfenstadt Ashtallah befindet. Folgt man dem Schwarzauerfluss in Richtung seines Ursprungs gen Osten, so kommt man zu der Stadt Rjolkan, welche bis vor einiger Zeit noch unter Kontrolle der Kirche des ersten Lichts stand. Hier lebt man allen voran vom Bergbau. Im Süd-Westen gibt es am Rand der Gorgo-Sümpfe, die die Grenze zum Land Embaro bilden, noch die Hafenstadt Weißhafen. Sie gilt neben Froenya als wichtigster Umschlagsort für Waren in Sah. Vor kurzem hielt die Kirche des ersten Lichts sie eine Weile unter strenger Kontrolle, jedoch mussten sie sie im Zuge einer drohenden Niederlage wieder aufgeben, ebenso wie Rjolkan.


    2. Die absolute Monarchie Embaro:
      Im Süden des Kontinents erstreckt sich das Land Embaro. Die Hauptstadt, in der auch der König residiert ist Urda, die größte Stadt Baloras. Regiert wird das Land von Leonus Kattagien, der älteste Sohn des ehemaligen Königs Tytes Kattagien. Dieser regierte vor seinem Sohn mit eiserner Hand und tat alles dafür sein Land zum Wohle seines Volkes zu vergrößern. Die Dämonen tat er deswegen als ungefährlich ab, was zu einem Streit mit den sogenannten „Wächtern des Testulam-Walds“ führte. Vor kurzem geschah es jedoch, dass Tytes bei einem magischen Turnier in Froenya getötet wurde, weswegen nun sein Sohn Leonus die Regierungsgeschäfte übernommen hat. Im Gegensatz zu seinem Vater erkennt er die ernsthafte Bedrohung hinter den Dämonen und tut alles dafür wieder Frieden mit den anderen Ländern und Fraktionen herzustellen, um gemeinsam gegen die Ungeheuer vorzugehen. Seine Geschwister sind Prinzessin Giselda, sein Halbbruder Prinz Barrus und seine Halbschwester Prinzessin Elise. Embaro besitzt eine Verfassung, an die sich jeder zu halten hat, jedoch hält der König die alleinige Macht in sich. Die Thronfolge wird laut Sage durch das Blut des Schwanenkönigs bestimmt, dass in den Adern der Königsfamilie fließt. Dieser Glaube ist fester Bestandteil der Schwanenchronik, die allgemeine Religion des Landes. Embaro ist ebenfalls berühmt berüchtigt für seine große militärische Stärke, mit der der ehemalige König nur allzu gern gedroht hat. Neben Urda gibt es noch ein paar weitere Städte im Lande. Die zweitgrößte ist die Hafenstadt Persepolos, in welcher sich das Haus der Illusionen, die zweite große Magier Akademie des Kontinents mit Spezialisierung auf Illusionsmagie, befindet. Im Norden davon befindet sich der Testulam-Wald, in dem die sogenannten Wächter residieren. Inzwischen ist ein Großteil des Waldes ein autonomes Gebiet unter ihrer Kontrolle. Nördlich in den Bergen lag eins die Stadt Ebdenmaru, die jedoch vor einiger Zeit durch einen Dämonenangriff zerstört wurde. Am nordöstlichen Rand des Waldes liegt die dörfliche Stadt Kabbal, die viel Landwirschaft und Viehzucht betreibt. Folgt man dem Fluss gelangt man zum Schwanensee und folgt man dem rechten Arm, so gelangt man an die Oasenstadt Omanar, sowie an die Hafenstadt Abudal. Am südlichen Ende des Landes befindet sich noch die Hafenstadt Kanaha. Früher war die Stadt ein Fischerdorf, doch nun entwickelt sich durch Piraten und Schmuggler ein reger Handel. Das Land an sich ist im Westen geprägt durch rege Vegetation durch den Wald und vielerlei Weinberge, im Südosten hingegen verwandelt sich diese Vegetation über eine Steppe langsam in eine Wüste, die sich bis zur Morganenödnis im Nordosten erstreckt. Eine ausführliche Übersicht über den embarischen Adel findest du hier.


    3. Balsorranische Besatzungszone Minería - einstmals das Zwergenkönigreich Ambra:
      Einst erstreckte sich im Nordosten von Balora das Zwergenkönigreich Ambra. Die Hauptstadt Dal-Gul’dur liegt im Westen des Landes an den Ausläufern der Morgul-Klippen direkt am Fuße des Keuchers, dem einzigen aktiven Vulkan Baloras und an den Ufern der Glutuntiefe. Südlich dieses Sees befindet sich die Stadt Domhammar. Folgt man dem Fluss, dem Glimmwasserstrom, flussabwärts gelangt man an eine weitere Bergkette in welcher die hauptsächlich von Dunkelelfen bevölkerte Stadt Glimmerwacht liegt. Im Süden grenzen die Ausläufer der Morganenödnis an eben diese Bergkette. Im Norden des Landes befindet sich am Rand der Morgul-Klippen das ehemalige Fischerdorf Hiertan, welches begann sich zu einer nicht zu verachtenden Handelsstadt zu entwickeln, jetzt jedoch von der Kirche des ersten Lichts eingenommen eingenommen und fast völlig zerstört wurde. Von hier aus Begann der Siegeszug Balsorras über das Land. Im Osten gibt es noch die Stadt Borschwass, sowie Arsanz hinter der dort gelegenen Bergkette. Der Höhepunkt der Besatzung war schließlich der Tod König Teldans und die Einnahme von Arsanz und Borschwass, wodurch das Land komplett in die Hände Balsorras fiel. Die Kirche des ersten Lichts gilt als ihr Verbündeter und baut ihre Standpfeiler derzeit weiterhin in Hiertan wieder auf, allerdings ebenfalls unter den schützenden Händen Balsorras.


      • Arsanz:
        Einst war Arsanz der wohl beste Ort in Balora, den sich ein Pirat, Hehler oder Schmuggler nur vorstellen konnten, denn die meisten Gesetze interessierten dort wenige. Hier galt lediglich das Wort der „Hehlerkönigin“ Marya Anette Al’Kaladesh. Nachdem aber auch Arsanz unter dem Ansturm der Balsorraner fiel, wurde die Stadt zu einem wichtigen Hafen für die Besatzer. Von den einstigen Piraten und Freibeutern schlossen sich viele Balsorra als Freibeuter an, die restlichen wurden verfolgt und getötet oder konnten sogar fliehen.


      • Glimmerwacht:
        Glimmerwacht ist im Vergleich zu den meisten anderen Städten in Minería nicht von Zwergen bevölkert. Hier lebt der Großteil der dunkelelfischen Bevölkerung Baloras, die vor vielen Jahren bereits mit den Zwergen im Streit lagen. Vor der Besatzung herrscht allerdings lange wieder Frieden und die Dunkelelfen erkennen den König der Zwerge als ihren Herrscher an. Dennoch konnte die Stadt ihr düsteres Image nie ablegen. Die Balsorraner dulden die Dunkelelfen weiterhin solange sie sich weiterhin unterordnen.


    4. Die Inselgruppe Ilé-Ilé: 
      Die Inselgruppe Ilé-Ilé besteht aus zehn unterschiedlich großen Inseln und liegt südwestlich von Balora etwa eine Tagesreise mit dem Schiff von Persepolos entfernt. Die größte der Inseln ist Hirojashi-Ilé, auf der sich auch die Hauptstadt Kjata befindet. Eine direkte Regierung, wie man sie aus anderen Ländern kennt gibt es dort nicht. Die Städte werden von Bürgermeistern geleitet, jedoch gibt es die Shogure, die als Wächter der Inseln fungieren und für die Sicherheit der Einwohner sorgen, allen voran gegen die Piraten. Ihr Anführer war bis vor kurzem Oda Hinomora, der einen Großteil der heutigen Kultur und Religion aus Niparan brachte. Jetzt ist Dokugan Ryu der neue Anführer, nachdem Hinomora den Inseln mit seiner Frau und einer Hand voll anderer Shogure den Rücken gekehrt hat. Mit seiner Ernennung zum Anführer gingen auch einige Änderungen der Struktur der Shogure einher. Dank der wachsamen Augen der Shugure gestaltet sich das Leben auf den Inseln recht frei und zwanglos. Das macht sich allen voran bei der dortigen Religion, dem Kult der Daphne, bemerkbar. Die Schönheit und Eleganz der Dinge steht dort im Vordergrund, genauso wie Genuss, Rausch und Leidenschaft. Die Priesterinnen genießen deshalb in der einheimischen Bevölkerung hohes Ansehen. Der größte Tempel, Bahja-Ilé, befindet sich ebenso auf Hirojashi-Ilé, sowie der Sitz der Shogure und die Stadt Tioka-Ilé im Süden der Insel. Die riesige Brücke, die die Meerenge zur zweitgrößten Insel Hanamura überspannt, ist sehr berühmt. Auf Hanamura liegen die Städte Rjoka-Ilé im Norden und Nagata-Ilé im Süden der Insel. Die einzigen weiteren nennenswerten Inseln sind Ishtara, mit der Stadt Tagira und Raijijaka mit der Stadt Shimada. Auf Kjotu und Eda liegen keine größeren Städte und die kleinsten drei Inseln sind quasi komplett unbewohnt. Das Klima auf Ilé-Ilé ist weitestgehend mediterran. Im Sommer kann es durchaus sehr heiß werden, weswegen die leichte, niparanische (vgl. japanische) Tracht von großem Vorteil ist.


    5. Die Wächter des Testulam-Walds:
      Die Wächter der Testulam-Walds sind eine noch recht junge Gruppierung. Sie formten sich vor in etwa vier Jahren, als die Dämonen in Balora einfielen. Da das Waldgebiet direkt südlich der Morgul-Klippen liegt bekamen die dort lebenden Waldelfen die Zerstörungswut dieser zuerst zu spüren, wodurch sehr viele von ihnen ums Leben kamen. Daraufhin formten sich die sogenannten Wächter unter der Führung von Cedric Schilderich, um ihre Heimat zu verteidigen. Da König Tytes die Dämonen als keine große Bedrohung betrachtete, erhielten sie keine Hilfe durch die embarische Armee, wodurch ein lange währender Konflikt eskalierte. Diese Spannungen bestehen bereits, seit sich Embarao nach  Königin Bleonas großem Krieg, den Testulam-Wald einbehielt. Seit jeher sahen sich die Waldelfen dort nie als Teil von Embaro und dass man ihnen keine Unterstützung sendete bestärkte sie nur noch in diesem Glauben. Tytes wiederum wertete die Bildung dieser Gruppierung als einen kriegerischen Akt gegen ihn. Vor etwa einem halben Jahr eskalierte der Streit endgültig und Tytes ließ die Bastion von einer seiner Legionen zerstören. Bei der Schlacht wurde außerdem ein Großteil der Wächter getötet und ihr Anführer gefangen genommen. Nach Tytes Tod wurde schließlich jedoch ein Friedensvertrag in die Wege geleitet und die Bastion wieder aufgebaut. Nach dem Rücktritt von Cedric, führt nun Argos Elvehan die Bastion an. Dieser baute die Bastion vollständig wieder auf und hielt die Moral im Wald auch in schweren Zeiten aufrecht. Den Wächtern gelangen Siege über große Dämonenanführer und waren schlussendlich auch maßgeblich daran beteiligt, dass die Dämonen schlussendlich besiegt wurden. Leider starb Argos in der finalen Schlacht. Seine Nachfolgerin ist Lyandra Spinnensehne.


    6. Die Kirche des ersten Lichts:
      Die Kirche des ersten Lichts stammt ursprünglich aus Astora. Sie betet das erste Licht an, welches für die Gläubigen für die Reinheit und das Gute auf der Welt steht. Sie war damals maßgeblich an der Erschaffung der Paladine beteiligt und begegnet diesen bis heute mit großem Respekt. Die Kirche ist auch der Grund dafür, dass diese allesamt Lichtmagie beherrschen, da diese für sie als die reinste Magie gilt. Sie ist dennoch dafür bekannt ein großer Gegner der Magie zu sein, da sie Blutmagie, weite Teile der Beschwörungsmagie, allem voran die Nekromantie und natürlich die Schattenmagie als „Teufelswerk“ ansehen. Durch den Einfall der Dämonen in Astora radikalisierten sie sich jedoch zunehmend und begannen gegen die Tierwandler zu hetzen, da diese sich auf Grund jahrhundertelanger Diskriminierung durch die Kirche auf ihrer Insel vor Astora verschanzten, anstatt zu helfen. Diese Diskriminierung nahm immer mehr zu, Geschäfte von Tierwandlern wurden boykottiert oder gar zerstört, man begann sie zu verfolgen und sogar grausam öffentlich zu foltern und umzubringen. Inzwischen hat die Kirche des ersten Lichts ihren Sitz in Rjolkan in Sah, wo sie eine riesige Kathedrale bauen ließen und nun ihren Siegeszug in Balora fortsetzen. Da es in Sah keine Staatsreligion gibt fiel es ihnen leicht dort, vor allem in ländlichen Gegenden, Fuß zu fassen. Kurzzeitig gelang es ihnen auch die Stadt Weißhafen unter ihre Kontrolle zu bringen. Nach einer allgemeinen Niederlage bei der die Streitmächte Sahs und allen voran die Yokuza ihnen in den Rücken fielen war die Kirche jedoch gezwungen Weißhafen und auch Rjolkan aufzugeben. Stattdessen segelten sie nach Ambra und verleibten sich die Stadt Hiertan ein, wo sie nach wie vor unter Balsorras Herrschaft verweilen. Der Patriarch gilt seither als tot und somit steht die Großinquisitorin Caesaria "Justitia" Celestine an höchster Stelle. Erst kürzlich wurde sie nun zur neuen Patriarchin ernannt.


    7. Der Rabenkult:
      Der Rabenkult ist eine Sekte, die sich vor allem in Embaro als Gegenstück zur Schwanenchronik gestreut hat. Niemandem ist viel über die Anhänger bekannt, außer, dass sie dem Rabenkönig, dem Herrn des Bösen und des Verrats laut der Schwanenchronik huldigen. Sie sollen ihm blutige Opfer darbringen und nur das schlechteste für die Gläubigen der Schwanenchronik wollen. Ihr wahres Ziel ist hingegen die Rückkehr des Rabenkönigs in die Welt. Die drei geheimen Standorte des Rabenkults in Embaro liegen in Kabbal, in Kanaha und am Rande der Sümpfe bei Persepolos. Die Momentane Führerin des Kults ist  Alenia Corvus.



    Nach Oben

    Berufe:

    Es ist wichtig zu wissen, welche Tätigkeit dein Charakter im normalen Leben so nachgeht. Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du solltest lediglich darauf achten, dass das Berufsfeld dem sozialen Stand deines Charakters entspricht und dabei am besten auch noch die Rasse und die Herkunft deines Charakters im Auge zu behalten.  Es wäre zum Beispiel sehr unlogisch, wenn auf einmal ein Zwerg der beste Perlentaucher Ilé-Ilés ist, da Zwerge dafür bekannt sind nicht die besten Schwimmer zu sein, weswegen sie auch Schiffe meistens meiden. Adlige, die sich mit „niederen“ Tätigkeiten zufrieden geben, sind zwar durchaus erlaubt, jedoch bräuchte man dennoch eine gute Erklärung dafür, warum ein beispielsweise ein embarischer Adliger Latrinen putzt oder ein heimlicher Attentäter ist. Letzteres mag zwar sehr „cool“ klingen, jedoch ist das eine Tätigkeit, die sich jemand von hohem Stand im Normalfall eigentlich nicht erlauben kann. Eine Übersicht über mögliche Tätigkeiten in den einzelnen Regionen und Fraktionen, sowie die Tätigkeiten der anderen Charaktere findest du in der Charakterübersicht. Außerdem hat der Beruf deines Charakters Auswirkungen auf seine Wohlstandsstufe.

     

    Waffen:

    Der Punkt Waffen klingt simpel, jedoch möchten wir auch hier darauf hinweisen, dass man sich bitte an einen logischen Rahmen hält. So darf selbstverständlich kein kleiner Junge mühelos einen Zweihänder schwingen. Genau darf von Anfang an niemand ein selteneres Material, als Eisen (bzw. Knochen , Bronze, Silber) oder Stahl (bzw. Zwergensilber) besitzen. Sollte dennoch ein selteneres Material gewünscht sein, muss das extra beantragt werden.  Eine Übersicht zum Besitz und den Kosten von Waffen, sowie deren Seltenheit findest du hier. Außerdem gilt es einen Blick auf die eigenen Fähigkeiten zu werfen. Um bestimmte Waffen führen zu können, ist es nötig gewisse Talente zu beherrschen. Im Forum findest du Einträge zu Schwertern, Äxten, Stangenwaffen (z.B. Speer), stumpfen Waffen (z.B. Knüppel), kleine Stich- und Schnittwaffen (z.B. Dolch), mittelalterliche Schusswaffen (z.B. Bogen) und neuzeitlichen Fernkampfwaffen. Diese dienen dir dazu Anregungen zu finden, aber auch um die Bedingungen zu erfahren, welche für gewisse Waffen notwendig sind.

     

    Magie:

    Neben gewöhnlichen Waffen stehen dir in Balora eine ganze Reihe Magiearten zur Verfügung. Diese sind im Reiter Wissenswertes unter „Arten der Magie“ aufgeführt und erklärt. Auch hier wollen wir nochmal knapp auflisten, welche Magiearten es gibt und was diese bewirken.

    1. Veränderungsmagie:
      Die Veränderungsmagie beschäftigt sich hauptsächlich damit Dinge zu verändern, wie der Name nahe legt. Das können Materielle Dinge sein, deren Form man Verändern oder Kontrollieren kann, aber auch der eigene Körper oder der von anderen Personen ist mit genügend Erfahrung form- und veränderbar. Sie spielt auch eine bedeutende Rolle im Bereich der Veränderungsalchemie, welche besonders von Runenschmieden genutzt wird.

      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Cerwen Bandaras


    2. Illusionsmagie:
      In der Illusionsmagie beschäftigt man sich mit dem Erschaffen möglichst realistischer Trugbilder. Das geht von kleinen Sinnestäuschungen, wie eines anderen Geruchs, bis hin zur Erschaffung einer ganzen Scheinwelt für die Augen einer oder mehrerer Personen. Es ist sogar möglich ab eines gewissen Beherrschungsgrads in die Träume anderer einzugreifen.

      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Cereana Keilaar

      Derzeitige Lehrer im Haus der Illusionen: /


    3. Elementarmagie:
      Die Elementarmagie ist die wohl vielseitigste aller Magiearten auf Balora, jedoch auch eine der simpelsten, weswegen sie als sehr beliebt gilt. Sie zielt darauf ab die Kontrolle über maximal zwei Elemente zu erlernen und diese auch beliebig miteinander zu Kombinieren.
      Zur Auswahl stehen dabei:    

      Erde + Wasser = Naturmagie   ->  Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: /
      Erde + Wind = Animamagie     ->  Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: /
      Erde + Feuer = Vulkanmagie    ->  Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: /
      Feuer + Wasser = Gesteinsmagie     ->  Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: /
      Feuer + Wind = Blitzmagie       ->   Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: / 
      Wasser + Wind = Eismagie       ->   Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Aîle Renitas


    4. Arkanmagie:
      Die wohl komplexeste Magieart, die es in Balora zu finden gibt. Die Arkanmagie beschäftigt sich von allen Magiearten am meisten mit der sogenannten Reinmagie, die alles auf dieser Welt durchzieht. Arkanmagie webt aus dieser Reinmagie arkane Fäden, die so dünn sein können, dass sie quasi unsichtbar sind. Sie kann sehr vielseitig eingesetzt werden, das Wichtigste dabei ist jedoch, dass sie dazu in der Lage ist andere Magie zu nullifizieren, also auszulöschen. Um diese Kunst zu meistern benötigt es allerdings jahrhundertelange Erfahrung, weswegen es kein Wunder ist, dass es derzeit lediglich einen einzigen Großmeister der Arkanmagie in Balora gibt.

      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Elanor Finwe, Alcino Pella, Terenz Goldburg


    5. Wiederherstellungsmagie:
      Die Wiederherstellungsmagie ist wohl die einzige Magie, die sich nicht offensiv verwenden lässt. Sie dient dazu Verletzungen und manche Krankheiten zu behandeln, außerdem erlernt man im Studium ebenfalls, wie man magische und physische Schutzschilde errichtet. Ein gründliches Anatomie und Alchemiestudium ist hierbei für einen erfolgreichen zukünftigen Arzt oder Heiler ebenfalls anzuraten.

      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Leonie Leomháinn


    6. Schattenmagie:
      Schattenmagie beschäftigt sich mit den düsteren Seiten der Magie. Sie kann nur im Dunkeln oder wenn Schatten vorhanden sind gewirkt werden und ermöglicht die Kontrolle über eben diese Schatten. Das reicht von simpler Verdunklung von Räumen, bis hin zu Schlingen oder Stacheln aus Schatten. Ebenso ist sogar auf geringen Stufen bereits möglich die Schatten zu nutzen, um in diesen zu wandeln und so sogar durch kleinere Hindernisse zu gelangen.


      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: /


    7. Lichtmagie:
      Diese Magie beschäftigt sich mit dem essenziellsten, was es auf unserer Welt gibt: dem Licht. Sie macht es einem möglich dieses zu kontrollieren. Dies reicht von kleinen Lichtgeschossen oder der Erschaffung einer kleinen Lichtkugel zum Ausleuchten dunkler Räume, bis hin zu gewaltigen Lichtstrahlen. Auf höheren Beherrschungsgraden ist es sogar möglich eine gewisse Distanz schnell wie das Licht zu überbrücken, also quasi eine Teleportation.

      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Arifey Imalga


    8. Beschwörungsmagie:
      In der Beschwörungsmagie dreht sich alles um die sogenannte Zwischenwelt. Beschwörungsmagier nutzen diese, um aus ihr unbelebte Objekte herbei zu zaubern. Auf höheren Beherrschungsstufen ist es sogar möglich die Wesen dieser Welt, sogenannte Externare, für sich zu beschwören, was jedoch sehr gefährlich und aufwendig sein kann. Auch Djinns und Efreeten werden auf diese Weise beschworen.

      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Sigillus Mediolaos

      Nekromantie:
      Nekromanten sind Beschwörungsmagier, die Interesse an der Wiederbelebung toter Körper gefunden haben. Sie haben sogar Zugang zu ganz besonderen Externaren in der Zwischenwelt gefunden, die gewöhnlichen Beschwörungsmagiern verwehrt bleibt. Diese Art der Beschwörungsmagie ist, wegen der benötigten Leichen, in ganz Balora verboten, weshalb sie auch an keiner öffentlichen Schule gelehrt oder praktiziert wird.


    9. Blutmagie:
      Die Blutmagie entstammt ursprünglich der Wassermagie. Sie gilt als sehr komplex, da man Blut benötigt, um sie wirken zu können. Besonders für Anfänger ist es schwierig einzuschätzen, wie viel eigenes Blut sie dabei verwenden dürfen, bevor es gefährlich wird. Grundsätzlich kann man aus jeglichem humanoides Blut kontrollieren und zu beispielsweise Projektilen oder Schilden formen. Es ist jedoch auch möglich mit genügend Wissen über Krankheiten, seine Feinde mit eben diesen zu infizieren. Auf Grund des benötigten Bluts und der gefährlichen Anwendungsweise ist sie in vielen Teilen der Welt vollständig verboten, jedoch wird sie in Balora sogar unterrichtet.

      Derzeitige Lehrer an der Akademie in Froenya: Claricia Celier-Massé

    Nach Oben

    Religionen:

    1. Die Schwanenchronik: 
      Die Schwanenchronik ist die offizielle Staatsreligion Embaros. Kern des Glaubens ist der eng mit dem embarischen Königshaus zusammenhängende Schöpfungsmythos. Dieser besagt, dass der Geflügelte einst hinabstieg, um den Elfen Rettung zu bringen, wenn die Prophetin Myiniaris Silberharr ihnen den Glauben an ihn näher brächte. Als dies geschehen war nahm er sie zur Frau und sie schenkte ihm zwei Kinder mit weißen Schwingen: ein Mädchen und einen Jungen. Dieses Mädchen wurde später als die Schwanenkönigin bekannt. Ihren Bruder jedoch zerfraß die Eifersucht und er fiel, wodurch sich seine Schwingen schwarz färbten und er seither besser bekannt als der Rabenkönig war. Er stiftete Krieg und Zwietracht, weshalb sich die Schwanenkönigin zwei junge Brüder als ihre ersten Gefolgsmänner wählte. Der Rabenkönig jedoch verführte den jüngeren Bruder und so wurde er dessen erster Getreuer. Die Blutlinie der Schwanenkönigin soll sich allerdings bis heute durch das embarische Königshaus ziehen, was den amtierenden Herrscher automatisch zum göttlichen Vertreter auf Erden macht und somit zum Oberhaupt des Glaubens.

      Der Schwan gilt in der Schwanenchronik als heilig, genauso wie dem Mond große Bedeutung zugewogen wird. Der Rabe hingegen steht für Verrat, Zwietracht und das Böse.
      Neben dem König bekleidet das Orakel, welches tragischerweise erst kürzlich in einem Attentat ums Leben kam das höchste Amt des Glaubens. Ihm folgen die Hohepriester der größeren Städte.


    2. Der Vraccas Glaube:
      Laut dem zwergischen Glauben war es der große Erbauer Vraccas, der die Welt erschuf und aus Stein den ersten Zwerg formte. Die Zwerge verehren ihn, als den besten aller Handwerker, als Bergbauer, als Schmied, der seine Waffen und Werkzeuge in den Flammen des Keuchers schmiedet und selbstverständlich auch als großen Krieger. Der Glaube ist seit Urzeiten in der Kultur Ambras verankert und mit der Zeit bildeten sich durch unterschiedliche Anschauungsweisen verschiedene Glaubenszweige. Diese unterscheiden sich stark in der Ausübung ihres Glaubens, aber auch in ihrer Sichtweise auf Vraccas und der Toleranz anderer Religionen gegenüber.
      Während die Amboss-Sippe gerne unter sich bleibt und im Stillen für sich oder in riesigen Gelagen zu Vraccas betet, spielt für die Erz-Sippe der goldene Drache, der im Glauben das Böse in der Welt darstellt eine tragende Rolle. Sie glauben, dass Vraccas einst gegen dieses Chaos kämpfte und dass es dennoch immer weiter umherstreift, bis der Untergang kommt.
      Auch die Hügel-Sippe glaubt an dieses Böse in Form eines Drachen, jedoch sind sie der festen Überzeugung, dass Vraccas dieses bereits vor Jahrtausenden besiegt hat. Die Gläubigen der Brillant-Sippe hingegen sind oft dem Handwerk zugeneigt und verehren Vraccas als den Schirmherren und Schützer ihrer Künste.
      Auf Grund dieser Diversität gibt es auch kein Oberhaupt des gesamten Glaubens, aber die einzelnen Sippen haben jeweils einen obersten Priester, den sie unter sich nach ihren eigenen Regeln erwählen.
      Obwohl die meisten Zwerge nicht den Anschein erwecken mögen, dass sie sehr gläubig sind, ist der Glaube an Vraccas doch sehr in ihrer Kultur verankert und wird streng gepflegt, weshalb sogar selbst die weniger Gläubigen Ausrufe wie „Bei Vraccas“ oder „Vraccas sei Dank“ verwenden. Bekannt sind aber auch Flüche, wie „Möge Vraccas Zorn dich treffen“ oder andere Verwünschungen in seinem Namen.


    3. Der Kult der Daphne:
      Ursprünglich stammt diese Religion aus Niparan. Dort ist Daphne die Göttin des Schönen und der Leidenschaft unter vielen anderen Göttern, die ebenfalls ihre Aufgabengebiete gaben. Oda Hinomora brachte den Glauben auf die Inseln von Ilé-Ilé, wo er großen Anklang fand und heute einen Großteil des dortigen Lebensstils prägt.

      Als höchstes Ziel gilt es dabei der Welt Schönes zu bringen, aber auch jeden Tag selbst in voller Pracht und Leidenschaft zu erleben. Das führt viele, die dort nicht heimisch sind zu dem weit verbreiteten Irrglauben, dass es im Kult der Daphne nur um Sex und Drogenkonsum geht, jedoch geht es um sehr viel mehr. Selbstverständlich wird beides unter den Gläubigen praktiziert, ist es doch die verbreitetste Methode sich und andere in immer neuen leidenschaftlichen Facetten wahrzunehmen, aber es spielen auch die schönen Künste, wie Musik, Tanz oder Handwerk eine mindestens ebenso bedeutende Rolle, denn Daphne erfreut sich allem Schönen gleichsam.
      Die Priesterinnen der Daphne genießen auf den gesamten Inseln hohes Ansehen. Sie sind geschult in allen Künsten der körperlichen Leidenschaften und sind oft ebenfalls musikalisch oder künstlerisch begabt. Ihre Tracht ist traditionell rot und zumeist sehr offenherzig gehalten. Der größte Tempel, Bahja-Ilé, liegt etwa eine halbe Tagesreise von Kjata entfernt und wird von der bezaubernden Amorya Stilltre geführt. Diese gilt neben Ebonique Ferrandes, die als geliebte der Göttin den höchsten Rang im Kult der Daphne bekleidet, als eine der wichtigsten Vorsteherinnen des Kults. Das Amt der geliebten der Göttin wird jährlich neu vergeben und von den Priesterinnen gewählt.


    4. Die Kirche des ersten Lichts:
      Die aus Astora stammende Kirche des ersten Lichts unterscheidet sich von den anderen Religionen in Form ihres Gottes, denn sie verehrt kein personifiziertes göttliches Wesen, sondern glauben an das erste Licht, welches für sie für das Gute im Menschen und die säubernde Reinheit steht. Der größte Feind der Kirche ist ihrs Glaubens nach die Dunkelheit, welche eines Tages kommen und alles Licht verschlucken wird. Dies ist auch der Grund, warum Schattenmagie, aber auch Blut- und Beschwörungsmagie, allem voran die Nekromantie, als Frevel ansehen. Auch die Tierwandler sind der Kirche des ersten Lichts ein Dorn im Auge, da sie bloße Existenz als falsch und verkommen ansieht, schließlich ist es Sodomie sich mit einem Tier zu paaren. Verstärkt wird dieser Hass seit dem Angriff der Dämonen auf Astora, da sich die Tierwandler, die von der Kirche sowieso schon schlecht behandelt wurden, auf ihre Insel zurückzogen und sich weigerten die Kirche im Kampf gegen die Ungeheuer zu unterstützen. Dadurch gewann die Kirche nochmal an Einfluss dazu und es kam von den üblichen Hetzen regelrecht zu Pogromen gegen die Tierwandler, was schließlich in der gezielten Verfolgung und Vernichtung dieser endete.
      Nach dem Untergang Astoras versuchte man in Balora Fuß zu fassen, schaffte dies jedoch nur wirklich in Sah, da die Schwanenchronik und der Vraccas-Glaube zu sehr in den anderen Ländern verankert sind. In der freien Demokratie Sah fand die Kirche jedoch vor allem in der ländlichen, ärmeren Bevölkerung großen Zuspruch, da sie eine simple Antwort auf das Leid und die Probleme zu bieten hatte: die Dunkelheit kommt und die Tierwandler sind ihre Vorboten. Seither wird es auch in Sah immer schwerer für Tierwandler. Einzig und allein Froenya bietet ihnen noch einen gewissen Schutz, da der Einfluss der Kirche hier am geringsten ist.
      Die Kirche hat Rjolkan zu ihrem Sitz gewählt, wo man eine riesige Kathedrale errichten ließ. Außerdem gelang es ihnen Weißhafen zu übernehmen. Um einer verheerenden Niederlage zu entgehen und nicht vollständig vernichtet zu werden mussten jedoch beide Städte aufgegeben werden. Seither versucht die Kirche sich in Hiertan im einstigen Ambra zu erholen. Großinquisitorin Caesaria „Justitia“ Celestine  führt derzeit die Verhandlungen mit Balsorra.


    5. Der Rabenkult:
      Der Rabenkult ist eine Sekte, die sich als Gegenstück zur Schwanenchronik verbreitet hat. Die Anhänger verehren den Rabenkönig und wollen seine Rückkehr auf diese Welt vorbereiten, die das Ende der arroganten, machtbesessenen Schwäne bedeuten soll. Auch dem Verdorbenen, dem ersten Gefolgsmann des Rabenkönigs laut embarischen Schöpfungsglauben, wird eine gewisse Bedeutung beigemessen, schließlich war er praktisch der Vorreiter der Rabenkultisten. Niemand weiß recht, wie diese Rückkehr von statten gehen wird oder, wie er genau aussieht, da er selbst auserwählten Gläubigen nur als schattenhafte Gestalt mit schwarzen Schwingen im Gebet oder Traum erschien, doch man ist sich einig, dass es mit der Zerstörung der Schwäne und der Überbringung der Dunkelheit einher geht. Die meisten Kultisten führen den Dienst an ihrem Gott heimlich und aus den Schatten heraus auf ihre eigene Art und Weise aus, insgesamt haben sich die Gläubigen aber zu drei Sippen zusammen gefunden. Angeführt wird er von Alenia Corvus, welche in der Sippe bei Kabbal lebt und von dort die Geschicke des Kults lenkt.
      In der gemeinen Bevölkerung ist kaum etwas über den Rabenkult bekannt, jedoch ist dieser daran seine bedrohlichen Schwingen der Angst weiter auszubreiten.


    6. Der Kult der Würfeleule:
      Der Kult der Würfeleule ist vor allem unter den Waldelfen des Testulam-Walds sehr bekannt und verbreitet. Es ist jedoch auch möglich für Außenstehende dieser Religion anzugehören. Im Zentrum des Glaubens steht die allmächtige Würfeleule, der nachgesagt wird sie entscheide mit ihren Schicksalswürfeln über das Leben eines jeden auf ganz Revaria. 

      Generell gelten daher alle Eulen oder Eulen  ähnliche Tiere, wie Eulenbären oder Eulengreifen, als  heilig für die Gläubigen.  Als höchste Priesterinnen fungieren dabei immer drei Alpha-Eulenbärwandler, welche zumeist in den Wäldern der Welt, aber vor allem in Balora zu finden sind. Oberste Lehre der Religion ist vor allem das Reisen und Sammeln von Geschichten. Jede Priesterin  begibt sich daher im Laufe ihres Lebens auf große Pilgerreise. Die gesammelten Geschichten werden zum großen Höhepunkt von Gläubigen aus aller Welt am Fest der Erzählungen, welches jedes Jahr im Sommer am geweihten Teich der Würfeleule im Testulam-Wald stattfindet. 


    Fortsetzung des Guides

    Die Inselgruppe Ilé-Ilé besteht aus zehn unterschiedlich großen Inseln und liegt südwestlich von Balora etwa eine Tagesreise mit dem Schiff von Persepolos entfernt. Die größte der Inseln ist Hirojashi-Ilé, auf der sich auch die Hauptstadt Kjata befindet. Eine direkte Regierung, wie man sie aus anderen Ländern kennt gibt es dort nicht. Die Städte werden von Bürgermeistern geleitet, jedoch gibt es die Shogure, die als Wächter der Inseln fungieren und für die Sicherheit der Einwohner sorgen, allen voran gegen die Piraten. Ihr Anführer war bis vor kurzem Oda Hinomora, der einen Großteil der heutigen Kultur und Religion aus Niparan brachte. Jetzt ist Dokugan Ryu der neue Anführer, nachdem Hinomora den Inseln mit seiner Frau und einer Hand voll anderer Shogure den Rücken gekehrt hat. Mit seiner Ernennung zum Anführer gingen auch einige Änderungen der Struktur der Shogure einher. Dank der wachsamen Augen der Shugure gestaltet sich das Leben auf den Inseln recht frei und zwanglos. Das macht sich allen voran bei der dortigen Religion, dem Kult der Daphne, bemerkbar. Die Schönheit und Eleganz der Dinge steht dort im Vordergrund, genauso wie Genuss, Rausch und Leidenschaft. Die Priesterinnen genießen deshalb in der einheimischen Bevölkerung hohes Ansehen. Der größte T

     

    Nach Oben

  • Charaktergesuche
  • Was sind Storycharaktere?

  • Anträge

  • Wie funktioniert der Chat?
  • Events
  • Kampfsystem
  • Ansprechpartner für Fragen oder Ähnliches
  • Discord
  • Gerne verwendete „Fachsprache“ in Chat-RPGs


  • Sprachen:

    Um es für das ganze RPG-Geschehen einfacher zu machen, gibt es in Balora eine gemeinsame Sprache, die gemeine Zunge oder auch baloranisch genannt. Diese Sprache beherrscht jeder, der in Balora aufgewachsen ist von Grund auf und auch jeder, der länger dort lebt sollte sie gut beherrschen. Dazu gibt es noch eine Hand voll anderer Sprachen auf der Welt. Diese sind: Astoranisch, Niparanisch, Lotholanisch, die Sprache der Urväter und Alt-Elfisch

    • Astoranisch wurde vor dessen Untergang in Astora gesprochen und gilt heutzutage als ziemlich tot, da lediglich noch die Flüchtlinge aus diesem Land oder Leute, die zum Beispiel geschäftlich viel dort zu tun hatten diese Sprache beherrschen. Der Klang und die Worte sind in etwa mit unserem Latein zu vergleichen.

    • Niparanisch stammt aus dem dem alten Niparan. Sie gilt in Balora als bekannt, jedoch beherrschen sie meistens nur jene, die entweder dort aufgewachsen sind, einige Zeit dort gelebt haben oder viel mit dem Land zu tun haben. Der Klang und die Worte sind in etwa mit unserem Japanisch zu vergleichen.

    • Lotholanisch ist eine inzwischen ausgestorbene Sprache. Sie wurde einst von den Dunkelelfen gesprochen, wird aber heute nur noch in den Ältestenfamilien weitergegeben oder von einigen der letzten Lloth-Priesterinnen gesprochen. Allerdings gaben nur jene der in Glimmerwacht beheimateten Spinnenschule sie an die Schüler dort weiter. Sie lässt sich mit keiner unserer Sprachen vergleichen, jedoch ist die Schreibweise und Aussprache der Worte sehr schwierig, wie der dunkelelfische Name für Glimmerwacht beweist: Karathl'alsd'armanak

    • Die Sprache der Urväter ist ebenfalls ausgestorben. Vor Äonen schrieben die Urväter der Zwerge in diesen Runen. Heutzutage werden diese jedoch nur noch in der Runenschmiedekunst verwendet, um die Glyphen für die Verzauberungen auf die Waffen aufzutragen. Allerdings wissen auch die meisten Runenschmiede nicht sie fließend zu sprechen, sondern beherrschen lediglich einzelne Wörter. Die Runen haben Ähnlichkeit mit unseren nordischen Runen, der Klang der Sprache ist unbekannt.

    • Alt-Elfisch ist neben Baloranisch wohl eine der wichtigsten Sprachen auf dieser Welt, denn sie ist die Sprache der Magie. Jeder Magier, der wünscht einen Zauber zu wirken muss ihn in dieser Sprache formulieren. Das ist der Grund warum viele erfahrene Magienutzer sie sogar weitestgehend fließend beherrschen, wobei sich viele auch mit dem Wortschatz zufrieden geben, den sie für ihre Zauber benötigen. Nicht-Magienutzer können jedoch zumeist nur äußerst wenig damit anfangen. Der Klang und die Worte sind mit unserem Schottisch-Gälisch zu vergleichen.
    • Sprachen außerhalb Baloras gibt es selbstverständlich auch. Neben Balora existieren noch viele weitere Kontinente mit insgesamt 29 Ländern. Es ist möglich, dass dein Charakteraus einem der anderen Länder stammt oder deren Sprachen beherrscht, allerdings sollte es selbstverständlich nicht überhand nehmen und in einem logischen Rahmen bleiben. Eine Übersicht über die Länder und ihre Sprachen findest du hier.

    Wichtig!!!!

    Sprachen wie Hochelfisch, Waldelfisch oder eine Sprache speziell für jegliche andere existierende Rasse gibt es nicht!

    Grund: es soll keine Ausgrenzung geben, wenn sich zum Beispiel zwei Waldelfen und ein Zwerg treffen und die Waldelfen nur in ihrer Sprache kommunizieren würden, von dem der Zwerg natürlich nur Bahnhof versteht.

    Mit der Erweiterung Baloras zur kompletten Weltkarte Revarias werden weitere Kontinente dazukommen. Selbstverständlich ist es möglich, dass es dort eigene Sprachen gibt, jedoch ist das mit einem der Admins abzuklären, wenn du beschließt, dass einer deiner Charaktere von dort stammen soll.


    Waffen- und Magiefertigkeiten:

    Jeder Charakter verfügt über bestimmte Fertigkeiten im Umgang mit Waffen oder Magie.
    Waffenfertigkeiten sagen aus, wie gut dein Charakter im bewaffneten (oder unbewaffneten) Kampf zurechtkommt. Es gibt Waffenfertigkeiten für: Nahkampf, Fernkampf und die verschiedenen Magiearten. 
    Nahkampf gibt die Fertigkeiten mit der gewohnten Nahkampfwaffe oder dem unbewaffneten Kampf (falls dies der Fall ist) deines Charakters an.
    Fernkampf bezieht sich auf den Fernkampf mit jeglichen Waffen. Das kann ganz klassisch ein Bogen, eine Armbrust oder eine zwergische Muskete sein, aber auch Wurfdolche oder ein geworfener Speer zählen dazu.
    Die Magiearten geben an, welche Magien dein Charakter überhaupt beherrscht.
    Der Rang der Waffenfertigkeit sagt dabei aus, wie gut dein Charakter ist. Eine Übersicht, was die einzelnen Ränge bedeuten findest du gleich am Anfang unter „Ränge und Talente“ im Reiter Wissenswertes. Wir bitten dich außerdem zusätzlich zu beachten, dass  zum Beispiel ein Charakter, der für gewöhnlich ausschließlich mit einem Speer kämpft nicht genauso gut eine Axt führen kann, auch, wenn er einen hohen Nahkampfrang hat. Zudem ist es jedem einmalig erlaubt nachdem er den Chat besucht hat seine Fertigkeiten nochmal zu verändern. Vor erstmaligem Betreten des Chats darf man seinen Charakter nach Belieben verändern, solange es den Regeln entspricht.


    Talente:

    Neben den Waffenfertigkeiten verfügt jeder Charakter auch über ganz eigene Talente. Davon stehen inzwischen 32 Talente zur Auswahl. Die Talente sind übersichtlich im Unterpunkt „Ränge und Talente“ im Reiter Wissenswertes zu finden. Aus diesen 32 Talenten, darf sich anfangs jeder bis zu 10 Stück aussuchen. Allerdings darf dabei niemand mehr als 3 Meistertitel besitzen und die Gesamtzahl der verwendeten Talentpunkte darf nicht über 10 liegen.

    Aufgebaut sind die Talente immer folgendermaßen:

    Talente2.png

    Dabei wird zunächst der Name des Talents genannt, bevor der Verwendungszweck kurz erklärt wird. Anschließend wird nacheinander beschrieben, was jemand auf den Talentstufen Anfänger, Fortgeschritten und Meister beispielsweise beherrscht. Dabei wollen wir nochmal drauf hinweisen, dass die dort aufgeführten Beispiele wirklich nur Beispiele sind. Jemand mit Körperkraft Meister wird zu noch viel mehr in der Lage sein, als bloß einen Karren aus dem Sumpf zu ziehen. Am Ende wird in [ ] immer angegeben, wie viele Talentpunkte dich die Skillung dieses Talents auf dieser Talentstufe kostet. (Bedenke, du darfst insgesamt nicht über 10 kommen)

    • Spezialtalente:
      Neben den gewöhnlichen Talenten gibt es noch besondere Spezialtalente. Diese haben immer bestimmte Grundvoraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um das jeweilige Spezialtalent besitzen zu dürfen. Beispielsweise musst du für das Spezialtalent Runenschmied ein Veränderungsmagier des Rangs VIII sein und das Talent Schmied auf der Stufe eines Meisters beherrschen.
    • Zünfte:
      Was Schmieden ist bisher gar nicht aufgetaucht? Das liegt daran, dass das Schmeidehandwerk zu den Handwerkszünften gehört. Diese zu beherrschen kostet einen immer 1,5 Talentpunkte.

     

    Nach Oben


    Stärken und Schwächen:

    Jeder Charakter besitzt seine Stärken und Schwächen. Diese sind abhängig vom Alter, der Rasse, des sozialen Standes, der Hintergrundgeschichte und, ohne sexistisch zu sein ;), auch des Geschlechts. Jeder ist dazu verpflichtet sowohl Stärken, als auch Schwächen in seinem Profil anzugeben. Ob das die besonders herausragenden Fähigkeiten im Umgang mit einer Waffe, großes Wissen oder eine schnelle Auffassungsgabe bzw. fehlende Fähigkeiten, Unerfahrenheit oder gewisse Persönlichkeitsschwächen sind, ist dabei ganz dir überlassen. Wichtig ist nur, dass sie sich von der Gewichtigkeit her etwa die Wage halten. Angaben wie „warum sollte ich meine Schwächen preisgeben“ oder „findet ihr schon noch früh genug raus“ sind nicht gestattet.

     

    Charaktergesuche:

    Du möchtest einen neuen Charakter, bei dem du dir sicher sein willst, dass er sich ins Geschehen integrieren lässt oder bist selbst auf der Suche nach jemandem, der beispielsweise den Geliebten oder ein Familienmitglied deines Charakters spielt? Kein Problem, dafür gibt es die Charaktergesuche. Diese lassen sich im Forum unter Charaktergesuche in der Überkategorie Charakter  finden. Jeder, der auf der Suche nach einer Person, die mit einem seiner Charaktere in Verbindung steht ist, oder generell nach einem Partner sucht, um vielleicht zusammen eine Charakteridee zu entwickeln ist hier richtig aufgehoben. Jedem ist es möglich einen dort gesuchten Charakter zu übernehmen, allerdings sollte man die suchende Person selbstverständlich zuerst anschreiben und sie lieb fragen. Gerade für Anfänger ist ein solcher Charakter kein schlechter Start, da man sofort jemanden zum Interagieren hat und sich nicht erst umständlich einbinden muss.

     

    Storycharaktere:

    Neben den freien Charaktergesuchen gibt es noch Storycharaktere. Diese sind gesammelt im Reiter Wissenswertes unter „Storycharaktere“ zu finden. Storycharaktere sind, wie der Name schon sagt storyrelevant oder bekleiden einen hohen Rang in einem der Länder Baloras. Einige dieser Storycharaktere werden von bereits gespielt, andere warten noch auf einen Freiwilligen, der diese gerne übernehmen möchte. Grundsätzlich darf dies jeder gerne tun, allerdings muss das unbedingt mit den Admins abgeklärt werden. Die Profile müssen dabei auch so ausgefüllt werden, wie die Charaktere in ihren Steckbriefen beschrieben werden. Im Moment werden keine neuen Storycharaktere vergeben.


    Anträge:

    Inzwischen ist hier das Wort "Antrag" breits ein paar Mal gefallen. Aber was bedeutet das genau? Das bedeutet, dass für gewisse Rassen, Großmeister oder Materialien Formulare ausgefüllt werden müssen. Diese findet ihr hier.

    Ein solcher Antrag ist auszufülle, wenn...

    • ...du bereits mindestens 3 Charaktere besitzt und einen weiteren erstellen möchtest
    • ...du eine antragspflichtige Rasse erstellen willst (Asphari, Djinns, Efreeten, Meervolk, Vampire [derzeit voll], Orks und Tierwandler [derzeit voll[)
    • ...du einen Großmeister erstellen möchtest
    • ...du ein seltenes Material von Anfang an besitzen möchtest (z.B. Mithril, Orichalkum etc.)
    • ...du ein Artefakt von Anfang an besitzen möchtest (z.B. Auge von Nehaleni, Amulett des brodelnden Blutes etc.)

    Beispiele für Anträge findest du hier im Forum. Dabei ist zu erwähnen, dass das wirklich Musteranträge sind und eine solche Ausführlichkeit keineswegs verpflichtend, aber natürlich immer gern gesehen ist.

     

    Nach Oben

     

    Wie funktioniert der Chat:

    Der Chat ist das Herzstück eines jeden C-RPGs. In Balora haben wir gleich mehrere Chats, 4 an der Zahl. Das hat den Grund, dass wir beim Verteilen der bespielbaren Räume in den verschiedenen Ländern und Orten auf großen Detailreichtum geachtet haben und man sich so durch wesentlich weniger Chatrooms pro Land scrollen muss. Zur Verfügung stehen euch als einzelner Chat also: Sah, Embaro, Minería so wie ein Chat für Ilé-Ilé und jegliche Spezialräume, wie das Meer oder eventbedingt benötigte andere Länder. Finden könnt ihr die einzelnen Chats beim drüberfahren über den Reiter „Chats“ oder wenn man auf diesen klickt.

    Der Chat funktioniert über einen eigenen Anbieter namens Webkicks. Klickt man nun beispielsweise auf den Chat mit dem Namen „Sah – Chat“, so landet man auf einer Seite, die so aussieht:


    Chat1.png 

     

    1) Anmeldung/Gastzugang - Grundsätzlich reicht es, wenn du dich einfach als Gast anmeldest, du darfst dich jedoch selbstverständlich auch registrieren. Dazu sei gesagt, dass du wenn dann jeden Charakter bei dem du das möchtest, einzeln im Chat registrieren musst. Ein angemeldeter Nutzer zu sein hat jedoch den Vorteil, dass du nicht rausfliegen kannst, solltest du zu lange nichts schreiben

    2) Raumauswahl - Hier kannst du den gewünschten Chatroom auswählen (z.B. die Akademie in Froenya). Die Ordnung in der die Chatrooms hierbei aufgelistet sind wird hierbei durch _ (Unterstriche) verdeutlicht. Ein Unterstrich bedeutet immer, dass sich ein Raum innerhalb eines anderen bedindet. Zum Beispiel liegt in Sah die Stadt _Froenya, darin gibt es die __Akademie und in dieser befindet sich die ___Bibliothek. Sollte sich bereits jemand in einem Raum befinden, so ist die Anzahl der Personen in Klammern dahinter angegeben.

    3)  Problemmodus - Manche brauchen ihn, manche nicht. Bei manchen funktioniert der ganze Chat nicht, wenn er nicht aktiviert ist, bei anderen sind es nur kleine Störungen. Probier aus, ob du den Problemmodus aktivieren musst, aber es schadet auch nicht ihn einfach mal einzuschalten. Es ändert sich nichts.


    4) Personen im Chat - In diesem Feld wird dir angezeigt, wer sich bereits in diesem Chat befindet. In unserem Beispiel sind dies Cerwen und Leonie, die sich im Raum der Dekanin befinden, wie man unter der Raumauswahl erkennen kann, da sich an diesem Raum die Zahl 2 befindet.

    Im Chat angekommen findest du dich vor diesem Bildschirm wieder.


    Chat5.jpg

     

    1) Chatfenster  - Hier siehst du, was andere Leute und du im Chat gepostet haben

    2) Raumauswahl und Personen im Chat - Hier kannst du erneut den Raum wechseln (z.B. wenn die Charaktere vom Marktplatz in ein Gasthaus gehen). Darunter wird dir angezeigt, wer außer dir noch gerade im gleichen Raum ist.

    3) Eingabefeld - Hier gibst du die Texte ein, die du schreiben möchtest.
    Achtung! : Du hast dabei eine Beschränkung von 800 Zeichen, allerdings kannst du auch zwei Posts untereinander verfassen, sollte es mal länger werden.

    Dabei gibt es ein paar Regelungen, wie geschrieben wird:

    • Gesprochenes wird ganz normal geschrieben. Bsp.: Hallo, wie geht es dir?

    • Tätigkeiten werden in – geschrieben. Bsp.: -geht entspannt über den Marktplatz-

    • Gedanken oder durch Telepathie gesprochene Worte (wird zum Beispiel von Tierwandlern in ihrer Tiergestalt verwendet) werden in * geschrieben. Bsp.: *Hoffentlich regnet es nicht später noch*

    4) Anklickbares über dem Eingabefeld – Diese sind weitestgehend uninteressant. Lediglich „reconnect“ hat dich zu interessieren, da es passieren kann, dass der Chat mal spinnt und deine Nachrichten nicht versendet werden oder dir die der anderen nicht mehr angezeigt werden. Dann ist es besser einmal zu reconnecten, sprich den Chat neu zu laden. Alles davor Geschriebene ist dann aber leider weg.

    5) Ausloggen – Hier kannst du dich ganz einfach wieder aus dem Chat ausloggen.

    !Wichtige Chatbefehle!

    • /w = dieser Befehl erlaubt es dir aufgelistet zu sehen, wer sich noch alles im Chat befindet und in welchem Raum.

    • /f [Name] = wenn du /f und den Namen des gewünschten Charakters eingibst, kannst du ihm Nachrichten flüstern. Diese sieht nur er und werden in roter Schrift farblich vom Chatgeschehen abgetrennt. Beide Charaktere müssen sich allerdings im Chat befinden sonst gibt es eine Fehlermeldung. Das ganze funktioniert übrigens auch, wenn du auf den Namen eines Charakters oben links oder am Anfang einer Chatzeile klickst.
      Achtung: Über flüstern geschriebene Dinge werden nicht als Beweis für das eigentliche Chatgeschehen akzeptiert.

    Timeout – Es ist wichtig zu wissen, dass man nachdem man 20 Minuten nichts geschrieben hat (man wird vorgewarnt) aus dem Chat fliegt. Das nennt sich timeout und kann zum Beispiel ohne was zu schreiben durch ein /w oder /f verhindert werden. Ein Reconnect verhindert es nicht!
    Im Chat angemeldete Charaktere können nicht getimeoutet werden.

    Nach Oben


    Events:

    Auf Balora gibt es eine von den Admins geführte Hauptstory. Zentrum dieser ist im Moment der Angriff der Dämonen um wie auch schon in Astora das Land zu übernehmen. Dazu gibt es ein paar Nebenhandlungen, aber auch kleinere Quests oder Ähnliches.
    Diese Haupt- und Nebenstorys finden in sogenannten Events statt. Wir unterscheiden dabei, ob es sich um ein reines Kampfevent (z.B. ein Dämonenangriff), ein eher diplomatisches Event (z.B. Verhandlungen) oder aber auch ein Fest (z.B. das Fest von Rausch und Leidenschaft auf Ilé-Ilé) oder etwas ganz spezielles handelt. Oft passiert es auch, dass sich ein Event in die Länge zieht oder von vornherein mehrteilig geplant ist. Dieses wird dann in der nächsten oder übernächsten Woche einfach fortgesetzt. Außerdem werden wir Hauptstory-Events klar kennzeichnen, sodass jeder weiß, ob es ein sehr relevantes oder eher „nebensächliches“ Event ist (wobei wir bisher noch keines hatten, das nicht spannend war ;). Neben den Admins gibt es noch drei Eventmoderatoren. Diese sind die Spieler von Leonus, Ibron und Shiori. Wenn du Ideen für künftige Events hast, kannst du auch gerne auf diese zugehen.
    Grundsätzlich darf jeder, der möchte an Events teilnehmen, jedoch bitten wir zu beachten, ob es auch logisch wäre, dass dein Charakter plötzlich am Ort des Geschehens auftaucht. Ein gewöhnlicher Jäger darf zum Beispiel nicht einfach auf einer geheimen Besprechung auftauchen oder jemand nicht geladenes einfach auf einen Ball gelangen. Finden kannst du die Events entweder im Reiter „Veranstaltungen“ oder auf der Startseite. Wir bitten dich auch, dass du dich  immer rechtzeitig für die Events anmeldest, an denen du teilnehmen möchtest und dich aber auch, am besten bei einem Admin direkt, abmeldest, sollte etwas dazwischen kommen. Dies dient der besseren Planung, da vor allem Kampfevents ein gewisses Maß an Vorbereitung benötigen. Deshalb gibt es für einige Events auch Anmeldefristen.

    Kampfsystem:

    In den Events, in welchen gekämpft wird und außerhalb im PVE (Spieler gegen NPC-Gegner), erfolgt dies bei uns mit einem von uns entwickelten und für die Seite optimierten Kampfsystem. Für dieses ist es unabdinglich Discord zu haben (Ein Kommunikationsdiens, siehe nächster Unterpunkt), denn dort Würfeln wir. Wie haben uns dazu entschieden in unserem Kampsystem mehr zufallsbasierte Pen & Paper Elemente einfließen zu lassen und im Pen & Paper ist es so, dass so gut wie alle Entscheidungen ausgewürfelt werden. Gewürfelt wird bei uns in den meisten Fällen mit einem 20-Seitigen Würfel (1d20) und je nachdem, wie niedrig deine Zahl ist, desto besser ist dein Wurf. So viel erstmal zu den wirklich grundliegenden Basics. Wenn du wirklich jetzt schon alles im Detail wissen willst, kannst du dir das hier im Würfel- Kampf- und Beutesystem durchlesen.

     

    Ansprechpartner für Fragen und Anregungen:

    Eine Seite wie Balora zu führen ist sehr viel Arbeit. Zu viel für einen einzigen Admin. Deswegen haben wir die Aufgaben auf zusätzliche zwei CoAdmins aufgeteilt. Zu finden ist dies übersichtlich im Unterpunkt „Admin-Kompetenzen und Creativ Team“ im Reiter Wissenswertes. Wenn du dir mit einer Frage nicht sicher bist, wende dich einfach an den, von dem du findest, dass es am besten passt.
    Zusätzlich zu den Admins haben wir ein Creativ Team, welches sich in Zusammenarbeit mit ihnen um Events und die Geschehnisse in den einzelnen Fraktionen kümmert. Wer dabei für welche Region zuständig ist, kannst du dort ebenfalls auf der linken Seite finden. Für spezielle Fragen zu Regionen oder Fraktionen, kannst du dich also genauso an die dort angegebenen Personen wenden.
    Bezüglich der Events helfen dir ebenfalls gerne unsere Eventmoderatoren weiter.

    Aber am wichtigsten dabei ist: Lieber eine Frage zu viel, als eine zu wenig. Du belästigst uns schon nicht damit, keine Sorge ;). Im Gegenteil, wir freuen uns sogar darüber.

    Gleiche Richtlinien gelten für jegliche Art der Anregung oder Feedback. Besonders über Rückmeldungen jeglicher Art freuen wir uns immer sehr, da wir nur so erfahren, was dir und deinen Mitspielern gefällt und was noch verbesserungswürdig ist.



    Nach Oben


    Discord:

    Manch einem mag es bekannt vorkommen, anderen nicht. Discord ist ein Kommunikationsdienst, der sich am ehesten mit Teamspeak oder Skype vergleichen lässt. Im Vergleich zu Teamspeak ist ein Server dort allerdings kostenlos, weswegen wir uns dafür entschieden haben.
    Die Balora-Community besitzt dort einen Server mit verschiedenen Text- aber auch Sprachkanälen. Wir tauschen uns dort gemeinsam aus, besprechen und planen Dinge, wie Events oder den generellen Fluss der Ereignisse in Balora. Gleichzeitig lernt man seine Mitspieler, wenn man sich darauf einlässt besser kennen, denn wir sind inzwischen eine schöne, freundliche Gemeinschaft geworden, die aber auch gerne jeden, der es wünscht bei sich aufnimmt.  

    Du willst gerne ein Teil davon werden oder einfach nur über die beste Informationsquelle bezüglich Neuigkeiten und den Geschehnissen auf Balora verfügen? Gut, dann ist das in nur wenigen Schritten möglich.

    1. App oder Broswer?
      Im Vergleich zu anderen Diensten bist du bei Discord nicht gezwungen dir ein Programm herunterzuladen, denn es ist auch bequem über den Browser zu erreichen. Solltest du dir trotzdem die App runterladen wollen, kannst du das bequem hier tun.


    2. Freigabelink
      Das hier ist ein permanenter Freigabelink für unseren Discord Server:


      https://discord.gg/MUSFVvj

      Wenn du darauf klickst, wirst du in eurem Browser zu unserem Server weitergeleitet. Melde dich einfach an, wenn du schon einen Discord-Account hast und der Server erscheint in der Liste deiner Server.

    3. Registrierung
      Solltest du allerdings noch keinen Account besitzen, so musst du dir hierfür einen anlegen. Für alle, denen Discord noch unbekannt ist, hier eine ausführliche Anleitung zur Registrierung und der Benutzung.


      Das ist das erste Bild, das sich dir bietet, wenn du auf den Link geklickt hast

      Discord.png
      Hier wirst du nach deinen Einlogdaten gefragt. Wenn du noch keinen Account hast, klick bitte auf "Registrieren".

      Discord2.png
      Gib dazu bitte an:

      - eine gültige email-Adresse an (10-Minuten Mails funktionieren nicht)
      - einen Benutzernamen, mit dem du für uns sichtbar sein willst. Das kann dein echter Name, aber der einer deiner Charaktere sein.
      - ein sicheres Passwort von 6-26 Zeichen 

      Anschließend bittet dich Discord dich anzumelden und deine email-Adresse zu bestätigen. Tu dies bitte.

      Discord4.png

      Wenn du dich nun erfolgreich anmelden kannst, gelangst du auf einen hauptsächlich dunkelgrauen Bildschirm auf dem zwei orangene Ausrufezeichen blinken.

      1) Klick zuerst auf das obere der beiden Ausrufezeichen 
      2) Wähle anschließend die Option "Tritt einem Server bei"
      3) Gib in dem Feld den Link zum Server erneut ein, um diesen hinzuzufügen

      Du solltest nun den Server erfolgreich hinzugefügt haben und diesen Bildschrim vorfinden.

      Discord6.png

    Benutzung – Wie funktioniert das eigentlich?


    1) Serverliste
    Hier werden alle Server aufgelistet, auf die du Zugriff hast.

    2) Persönliche Chats
    Wenn du auf den Namen einer anderen Person rechtsklickst und die Option „Chat beginnen“ auswählst, kannst du demjenigen private Nachrichten schicken. Die Übersicht über deine privaten Chats findest du hier unter Nummer 2.

    3) Textkanäle
    Hier findest du die Textkanäle. Wir haben mehrere davon, damit wichtige Informationen nicht versehentlich unter gehen oder weil manche zum Planen von Events da sind.

    4) Sprachkanäle
    Hier findest du die Sprachkanäle. In diesen kannst du mit anderen Leuten reden, wenn du das aber nicht möchtest ist das auch völlig in Ordnung. Wir machen aber auch keinem die Hölle heiß, nur weil er kein Headset oder ein schlechteres Mikro hat. Unter den Sprachkanälen befinden sich deshalb so viele gamingbezogene Kanäle, weil der Server auch für uns zum Zocken dient, wozu jeder natürlich auch gerne eingeladen ist.

    5)Personen in diesem Textkanal
    Hier siehst du alle Personen, die Zugang zu diesem Textkanal haben, aber auch, wer gerade online oder offline ist. Von Textkanal zu Textkanal variieren die Leute natürlich.

    Zunächst bist du im sogenannten „eingangskanal“ das kannst du oben links erkennen (auch wenn er in dem Bild noch „general_chat“ heißt).

    Discord7.png

    Das ist ein sogenannter Textkanal, der dazu da ist, um sich schriftlich auszutauschen. Der Eingangskanal ist allerdings für alle Leute, die diesen Server nutzen zugänglich, weswegen wir uns dafür entschieden haben alles, was mit Balora zu tun hat nochmal von diesem abzutrennen, um alle anderen nicht zu stören. Am besten du meldest dich dort dennoch kurz zu Wort, damit wir sehen, dass du erfolgreich den Weg zu uns gefunden hast. Einer der Admins wird dir nun die Benutzergruppe zuteilen, damit du Zugang zu den Balora-Inhalten bekommst. 


    Wenn du nun auf den Textkanal „schwanankindergarten“ (unter eingangskanal) klickst, kommst du in unseren Textkanal für alle Neulinge. Dort kannst du dich mit anderen austauschen und auch jede Frage stellen, die du gerne möchtest. Sag gerne hallo, wir heißen jeden dort herzlich Willkommen und nehmen ihn schnell in die Gemeinschaft auf. 

    Nach Oben

    Gerne verwendete „Fachsprache“ in Chat-RPGs:

    Afk = Away from Keyboard (engl. Für weg von der Tastatur -> bin mal kurz weg)
    Bsp.: „Bin mal eben afk, essen“

    Autoplay = Als Autoplay werden Handlungen bezeichnet, die man automatisch ablaufen lässt. Das ist in einem Rahmen erlaubt, wenn man zum Beispiel eine Reise überspringt oder sehr verkürzt, wenn es jedoch in einem Kampf passiert oder ohne die Erlaubnis deines Gegenüber Dinge vorgegriffen werden, ist das verboten.

    Char/Chara = das Kürzel für Charakter

    Inplay = Geschehnisse, die innerhalb des RPGs stattfinden

    Lemon = Ein Begriff, der eigentlich aus dem Fan Fiction Bereich kommt. Er steht für ein Szenario mit sexuellen Inhalten.

    OC = Own Charakter (engl. Für eigener Charakter)

    Offplay = Geschehnisse, die außerhalb des ausgespielten Rahmens stattfinden.

    OOC = Out of Charakter (engl. Für außerhalb des Charakters) vgl. offplay

    OP = Over Powered (engl. Für zu stark)

    Playen = die allgemeine Bezeichnung fürs CRPG schreiben
    Bsp.: „Hey, Lust noch ein bisschen zu playen?“

    PM/PN = Personal Message /Persönliche Nachricht oder Private Nachricht
    Bsp.: „Ich schick dir das einfach als PN/PM“

    Powerplay = Als Powerplay wird eine Handlung bezeichnet, die Dinge zur Folge hat, die ohne die Erlaubnis des Gegenübers strikt verboten sind. Darunter fallen zum Beispiel schwerer Diebstahl, Verstümmelungen, aber auch Handlungen, die weit über die Handlungen eines Charakters hinaus gehen.

    RP = Role Play, wie playen ein Begriff für das RPG
    Bsp.: „Hey, Lust auf ne Runde RP?“

    Slash = Eine Begriff, der eigentlich aus dem Fan Fiction Bereich kommt. Er steht für eine Geschichte oder ein Szenario, in dem zwei Partner gleichen Geschlechts eine Beziehung eingehen.


    Nach Oben